Ängstliches Kind umarmt seine Mutter © fotolia Foto: Tomsickova

Experten warnen vor schwerwiegenden Corona-Folgen für Kinder

Stand: 06.01.2021 17:45 Uhr

Der Lockdown und die Corona-Krise machen Kindern und Jugendlichen teils schwer zu schaffen. Experten befürchten, dass psychische Probleme weiter zunehmen werden.

Schon jetzt sei zu spüren, dass mehr Betroffene an schweren Depressionen und Angstzuständen leiden, sagte Andreas Romberg, Chefarzt der Clemens-August-Jugendklinik im Landkreis Vechta. Manche Kinder seien gar nicht mehr in der Lage, das Haus zu verlassen. Der erste sogenannte Lockdown sei noch einigermaßen gut verkraftbar erschienen, sagte Romberg NDR 1 Niedersachsen. Nun würden aber Kinder, die wenig Kontakt haben, auf ihr Zuhause zurückgeworfen und die Eltern zunehmend belastet, so der Kinderpsychologe.

Weitere Informationen
Ein Kind spielt mit einem Smartphone. © dpa-Bildfunk Foto: Robert Michael

Corona verschlechtert indirekt die Gesundheit von Kindern

Kinder- und Jugendärzte in Niedersachsen berichten vermehrt von zu langen Bildschirmzeiten, Übergewicht und Ängsten. (14.12.2020) mehr

Ärmere Familien besonders betroffen

Besonders Familien mit weniger Einkommen seien stark betroffen, "einfach, weil wenig Ressourcen vorhanden sind", so Romberg. Neben dem Geldmangel zählt er dazu auch stark eingeschränkte Möglichkeiten, mit schulischen Angeboten wie dem digitalen Lernen umzugehen. Die Politik sei daher gefordert: Den betroffenen Familien müsse nicht nur materiell geholfen werden, auch Angebote der Familienhilfe sollten unbedingt erhalten werden.

Videos
Zwei Schülerinnen aus Braunschweig sprechen über ein Kunstprojekt.
7 Min

Kunst-Projekt: So erleben Kinder die Corona-Zeit

Die Künstlerin Yvonne Salzmann hat Schülerinnen und Schüler aus Braunschweig mit Kameras losgeschickt. (14.11.2020) 7 Min

BVKJ: "Eindeutig der falsche Weg"

Auch Thomas Fischbach, Präsident des Berufsverbandes der Kinder- und Jugendärzte (BVKJ), warnt vor der Belastung für Familien. Die Vorstellung, Eltern könnten im Homeoffice arbeiten und nebenher Ersatzlehrer spielen und den Unterricht für die Kinder ersetzen, "ist absurdes Denken", sagte er der "Neuen Osnabrücker Zeitung". Die Verlängerung der Schulschließungen seien aus Sicht der Kinderärzte "eindeutig der falsche Weg". Der Präsenzunterricht sei umso wichtiger, je jünger die Kinder sind, so Fischbach. Bereits im November hatte er eine damals diskutierte Begrenzung auf einen Spielkameraden für Kinder bis zehn Jahre als "überflüssig und schädlich" bezeichnet. Jede Einschränkung für das Erleben von Freundschaften sei belastend. Für Kinder gelte dies besonders, so Fischbach.

Weitere Informationen
Schulkind trägt Maske

Appell an Lehrkräfte: "Nähe in der Distanz schaffen"

Niedersachsens Kultusminister hat die ab Montag geltenden Beschränkungen an Kitas und Schulen im Land vorgestellt. mehr

Eine Frau sitzt auf einer Parkbank und schaut auf ihr Handy. © picture alliance / NurPhoto Foto: Jakub Porzycki

Corona-Lockdown: Weil erwartet bis Ende März schwierige Lage

Danach werde sich die Lage hoffentlich bessern, so der Ministerpräsident. Die Niedersachsen bräuchten noch viel Geduld. mehr

Schulkinder sitzen in der Klasse vor aufgeklappten Federtschen. © picture alliance Foto: Sebastian Gollnow

Lockdown verlängert: Land wählt Kompromiss bei Grundschulen

Die Präsenzpflicht in Grundschulen wird ausgesetzt. Im Nahverkehr und Handel werden medizinische Masken Pflicht. mehr

Proben für einen PCR-Test werden von einem Mitarbeiter im Corona-Testzentrum in Nordhorn sortiert. © dpa-Bildfunk Foto: Sina Schuldt

Corona in Niedersachsen: Zahl der Todesfälle bleibt hoch

Das Landesgesundheitsamt hat 83 weitere Todesfälle und 1.319 Neuinfektionen innerhalb eines Tages gemeldet. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Osnabrück | 06.01.2021 | 15:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

In einem Hähnchenmastbetrieb sind viele kleine Küken zu sehen. © dpa - Bildfunk Foto: Jens Büttner

Bund bringt Verbot von Kükenschreddern auf den Weg

Die Praxis soll laut Agrarministerin Klöckner Anfang 2022 abgeschafft sein. Tierschützern ist das Gesetz zu lasch. mehr

Eine Person unterstützt einen Jungen bei der Bearbeitung einer Schulaufgabe. © picture alliance / ROBIN UTRECHT

Niedersachsen befreit Grundschüler von Präsenzpflicht

Die Landesregierung setzt auf Homeschooling light: Erst- bis Viertklässler können in die Schule gehen, müssen aber nicht. mehr

Ein Lamm blickt Richtung Kamera. Im Hintergrund drei weitere Lämmer und das Mutterschaf. © NWM TV

Vierfaches Lämmer-Glück in Dörpen

Vierlinge sind sehr selten bei den Bentheimer Landschafen. Auf dem Hof der Familie Busemann im Emsland gibt es sie. mehr

Eine Photovoltaikanlage auf dem Dach eines Einfamilienhauses. © imago images / U. J. Alexander

Immer mehr Solarstrom-Anlagen auf Osnabrücks Dächern

Sie produzieren jährlich 25 Millionen Kilowatt Strom. Das reiche für 7.200 Haushalte, so die Stadt. mehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen