Stand: 21.06.2024 07:27 Uhr

Brand am Gymnasium Oesede: Polizei erhält mehrere Hinweise

Blick auf das beschädigte Gymnasium Oesede in Georgsmarienhütte. © Nord-West-Media TV
Das Feuer hat Anfang Mai Dach, Treppenhaus und zahlreiche Räume des Gymnasiums zerstört. (Archivbild)

Sechs Wochen nach der mutmaßlichen Brandstiftung am Gymnasium Oesede in Georgsmarienhütte (Landkreis Osnabrück) hat die Polizei einige vielversprechende Hinweise bekommen. "Wir sind dem Täter auf der Spur", sagte Polizei-Sprecher Jannis Gervelmeyer dem NDR Niedersachsen. Die Beamten hätten bereits mehrere Wohnungen durchsucht und Beweismittel sicher gestellt. Man habe auch mehrere Tatverdächtige vernommen. Das Feuer hatte Anfang Mai große Teile des Gymnasiums zerstört. Der geschätzte Schaden beläuft sich auf vier Millionen Euro. Für konkrete Tipps, die zu den Tätern führen, wurde eine Belohnung von 5.000 Euro ausgesetzt. Polizei und Staatsanwaltschaft bitten Zeugen um Hinweise unter der Telefonnummer (05401) 831 61 43.

Jederzeit zum Nachhören
Das historische Rathaus von Osnabrück. © Stadt Osnabrück, Referat Medien und Öffentlichkeitsarbeit Foto: Dr. Sven Jürgensen
8 Min

Nachrichten aus dem Studio Osnabrück

Was in Ihrer Region wichtig ist, hören Sie in dem Mitschnitt der 15:00 Uhr Regional-Nachrichten auf NDR 1 Niedersachsen. 8 Min

Weitere Informationen
Schriftzug "Feuerwehr" ist auf der roten Motorhaube eines Feuerwehrautos zu sehen. © NDR Foto: Pavel Stoyan

Brand im Gymnasium Oesede: 5.000 Euro Belohnung für Hinweise

Ermittler vermuten, dass Unbekannte auf dem Dach der Schule gegrillt haben. Der Schaden geht in die Millionen. (17.06.2024) mehr

Feuerwehreinsatz an einer Schule in Georgsmarienhütte (Landkreis Osnabrück). © Nord-West-Media TV

Feuer im Gymnasium Oesede: Polizei geht von Brandstiftung aus

Nach Angaben einer Sprecherin gibt es eindeutige Hinweise darauf, dass das Feuer gelegt wurde - auch auf konkrete Personen. (17.06.2024) mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Osnabrück | 21.06.2024 | 06:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

Ein Rettungswagen fährt mit Blaulicht. © dpa-Bildfunk Foto: Nicolas Armer

88-jähriger Rollerfahrer übersieht Auto und stirbt bei Unfall

Laut Polizei wollte der Mann in Uelsen eine Kreisstraße überqueren. Er erlag am Unfallort seinen Verletzungen. mehr

Aktuelle Videos aus Niedersachsen