Eine Rauchwolke steigt von einem Bauernhof bei Dörpen auf. © Nord-West-Media-TV

800 Ferkel sterben bei Feuer im Emsland - Ursache wohl klar

Stand: 30.01.2023 15:15 Uhr

Rund 800 Ferkel sind am Donnerstagmorgen bei einem Feuer in einer Schweinezuchtanlage in Neubörger in der Samtgemeinde Dörpen (Landkreis Emsland) ums Leben gekommen.

Nach Angaben der Polizei ist das Feuer wohl in einer Heizungsanlage ausgebrochen. Von dort habe es sich auf die gesamte Stallanlage ausgebreitet. Nach Informationen des NDR in Niedersachsen konnten die rund 170 Einsatzkräfte verhindern, dass die Flammen auf ein benachbartes Wohnhaus und einen zweiten Stall mit rund 1.500 Tieren übergriffen.

Brennender Schweinestall in Neubörger: Sachschaden in Millionenhöhe

Ein Feuerwehrsprecher sagte dem NDR in Niedersachsen, die Löscharbeiten seien durch einen Trecker und einen Lkw erschwert worden. Sie standen in der Nähe des brennenden Stalls und drohten zu explodieren. Nach Einschätzung der Polizei geht der Sachschaden in die Millionenhöhe. Am Donnerstag hatte die Polizei zunächst gemeldet, dass bei dem Brand rund 2.000 Ferkel verendet seien. Montagmittag korrigierte sie die Zahl nach unten.

 

Jederzeit zum Nachhören
Das historische Rathaus von Osnabrück. © Stadt Osnabrück, Referat Medien und Öffentlichkeitsarbeit Foto: Dr. Sven Jürgensen
8 Min

Nachrichten aus dem Studio Osnabrück

Was in Ihrer Region wichtig ist, hören Sie in dem Mitschnitt der 15:00 Uhr Regional-Nachrichten auf NDR 1 Niedersachsen. 8 Min

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Osnabrück | 30.01.2023 | 15:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

.Ein Pkw steht mit einem Schaden am vorderen Kotflügel auf einem Grünstreifen der Autobahn 33 bei Osnabrück. © TV7 News

Auto fliegt aus Kurve, Fahrer verletzt sich lebensgefährlich

Der Mann ist auf der Autobahnabfahrt bei Osnabrück offenbar zu schnell gefahren. Inzwischen ist er außer Lebensgefahr. mehr

Aktuelle Videos aus Niedersachsen