Stand: 19.05.2020 14:45 Uhr

Feuerwehr rettet Reh aus Watt

Mit einer Strandsperrung und etwas Geduld hat die Feuerwehr einem Reh im Wangerland (Landkreis Friesland) aus dem Watt geholfen. "Wir haben über dreieinhalb Kilometer Strand gesperrt und die Leute weggeschickt, damit Ruhe einkehrt und sich das Reh zurück traut", sagte der Leiter des Einsatzes im Badeort Schillig, Norbert Freymuth, am Dienstag. Nach eineinhalb Stunden kam das Tier am Montag dann tatsächlich zurück. Die Freiwillige Feuerwehr Minsen hat Erfahrung mit Rehen im Watt. "Das machen wir öfter, gerade im Frühjahr", so Freymuth. "Hinterherlaufen bringt da gar nichts, dann rennen die Rehe nur weiter raus gen Inseln".

Jederzeit zum Nachhören
Blick auf den Lappan, das Wahrzeichen der Stadt Oldenburg. © NDR Foto: Julius Matuschik
8 Min

Nachrichten aus dem Studio Oldenburg

Was in Ihrer Region wichtig ist, hören Sie in dem Mitschnitt der 15.00 Uhr Regional-Nachrichten auf NDR 1 Niedersachsen. 8 Min

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Oldenburg | 19.05.2020 | 14:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

Ein Absperrband mit der Aufschrift "Alarm" hängt vor dem Fundort von Fliegerbomben © dpa/picture alliance Foto: Friso Gentsch

Blindgänger in Achim entdeckt: Bombe wird heute gesprengt

Ein Transport ist laut Stadt nicht möglich. Anwohner im Umkreis von 300 Metern müssen ihre Häuser verlassen. mehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen