Stand: 21.07.2019 14:00 Uhr

Zwei Unfälle in Hude: Toter und Schwerverletzter

In der Gemeinde Hude ist am Sonntag ein 34-jähriger Autofahrer ums Leben gekommen.

Zwei schwere Unfälle haben sich am Wochenende in der Gemeinde Hude (Landkreis Oldenburg) ereignet. Am Sonntag kam ein 34-Jähriger im Gemeindeteil Wüsting ums Leben, nachdem er mit seinem Auto von der Fahrbahn abgekommen war. Er prallte gegen einen Baum und starb noch an der Unfallstelle, wie NDR 1 Niedersachsen berichtet.

Mit 2,69 Promille am Steuer

Einen Tag zuvor wurde ein 60-Jähriger auf der Holler Landstraße in Hude lebensgefährlich verletzt. Er war als Beifahrer im Wagen einer 50-Jährigen unterwegs. Die Frau verlor, laut Polizei vermutlich wegen überhöhter Geschwindigkeit, die Kontrolle über das Auto. Der Wagen kam von der Straße ab und stieß gegen Bäume. Der 60-Jährige musste aus dem Auto befreit werden und kam in eine Klinik. Die Fahrerin wurde leicht verletzt. Bei ihr wurde nach Polizeiangaben ein Alkoholwert von 2,69 Promille gemessen. Die Beamten ermitteln gegen sie wegen Gefährdung des Straßenverkehrs und fahrlässiger Körperverletzung.

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Aktuell | 21.07.2019 | 13:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen

01:08
Niedersachsen 18.00