Stand: 11.12.2020 10:46 Uhr

Verden: 42-Jähriger gesteht Steinwürfe auf Auto

Das Schild vom Landgericht Verden vor dem Justizgebäude.
Der Prozess findet am Landgericht Verden statt. (Archivbild)

Zum Auftakt eines Prozess vor dem Landgericht Verden um einen versuchten Mord hat der Angeklagte ein Geständnis abgelegt. Der 42-Jährige gab am Freitag zu, dass er im Sommer bei Bassum (Landkreis Diepholz) mehrere Steine von einer Brücke auf ein Auto geworfen hat. Er habe dies getan, um seine Wut nach einer Alkohol-Therapie loszuwerden. Bei der Tat war der Pkw schwer beschädigt worden. Der Fahrer und die Beifahrerin blieben körperlich unverletzt. Die Staatsanwaltschaft Verden ist davon überzeugt, dass der Angeklagte die Steine absichtlich warf, um die Autoinsassen schwer zu verletzen oder sogar zu töten.

Jederzeit zum Nachhören
Blick auf den Lappan, das Wahrzeichen der Stadt Oldenburg. © NDR Foto: Julius Matuschik
8 Min

Nachrichten aus dem Studio Oldenburg

Was in Ihrer Region wichtig ist, hören Sie in dem Mitschnitt der 15.00 Uhr Regional-Nachrichten auf NDR 1 Niedersachsen. 8 Min

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Oldenburg | 11.12.2020 | 10:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

Die Kandidatin für das Bürgermeisteramt in Lemwerder Christina Winkelmann im Portrait. © Christina Winkelmann

Bürgermeisterwahl in Lemwerder: Christina Winkelmann gewinnt

Die 49-Jährige erhielt fast 56 Prozent der abgegebenen Stimmen. Sie übernimmt damit das Amt von Regina Neuke. mehr

Mitarbeiter der Meyer Werft mit IGM-Fahne. © picture alliance/dpa/Sina Schuldt Foto: Sina Schuldt

Meyer Werft will weiter Werkvertragsarbeiter einsetzen

Ohne sie würden die Schiffe zu teuer, heißt es. Juniorchef Jan Meyer spricht von einer ernsten Lage für den Betrieb. mehr

Auf einer Tafel in einem Klassenzimmer steht "Sommerferien" geschrieben. © dpa-Bildfunk Foto: Mohssen Assanimoghaddam

Niedersachsen hält an Terminen für Schulferien fest

Trotz Distanzlernen und Wechselunterricht bräuchten Lehrer und Schüler dringend ihre Ferien, sagte Kultusminister Tonne. mehr

Jubel den Spielern von Werder Bremen © imago images / Nordphoto

Werder Bremen brutal effektiv: Brustlöser-Sieg in Berlin

Mit dem 4:1-Erfolg beim direkten Verfolger Hertha BSC haben sich die Hanseaten Luft im Abstiegskampf verschafft. mehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen