Stand: 03.02.2023 11:46 Uhr

Untreue-Verfahren gegen Wilhelmshavens Ex-OB wird eingestellt

Vor dem Eingang eines Gebäudes steht ein Schild mit der Aufschrift "Landgericht Oldenburg". © NDR Foto: Julius Matuschik
Das Landgericht Oldenburg stellt das Untreue-Verfahren gegen Brost und Menzel gegen Bußgeld-Zahlung ein. (Themenbild)

Das Untreue-Verfahren gegen den ehemaligen Chef des Reinhard-Nieter-Krankenhauses, Jörg Brost, sowie gegen den ehemaligen Oberbürgermeister (OB) von Wilhelmshaven, Eberhard Menzel (SPD), wird eingestellt. Das hat das Landgericht Oldenburg mitgeteilt. Nach Brost hat nun auch der ehemalige OB Menzel die Zahlung von 10.000 Euro Bußgeld akzeptiert. Wegen einer seinerzeit sehr großzügigen Ruhestandsregelung für Brost, dem sogenannten "goldenen Handschlag", war gegen beide wegen Untreue ermittelt worden.

Jederzeit zum Nachhören
Blick auf den Lappan, das Wahrzeichen der Stadt Oldenburg. © NDR Foto: Julius Matuschik
8 Min

Nachrichten aus dem Studio Oldenburg

Was in Ihrer Region wichtig ist, hören Sie in dem Mitschnitt der 15:00 Uhr Regional-Nachrichten auf NDR 1 Niedersachsen. 8 Min

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Oldenburg | 03.02.2023 | 09:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

Ein Audi Q7 steht an der B73 und brennt. © Polizei Cuxhaven

Auto fängt während der Fahrt Feuer

Der Fahrer aus Hemmoor konnte sich noch retten. Warum der Wagen auf der B73 plötzlich brannte, ist noch unklar. mehr

Aktuelle Videos aus Niedersachsen