Stand: 08.01.2017 13:16 Uhr

US-Panzer rollen durch Bremerhavens Hafen

Bremerhaven spielt in diesen Tagen eine wichtige Rolle bei der Verlegung einer kompletten Panzerbrigade der US Army nach Mittel- und Osteuropa. Seit Freitag werden Militär-Fahrzeuge und Ausrüstung für die Operation "Atlantic Resolve" in der Hafenstadt abgeladen. Sie sollen nun per Bahn zunächst nach Polen transportiert werden. Insgesamt werden rund 4.000 US-Soldaten und 87 Panzer der 3. Brigade der 4. US-Infanteriedivision in Nato-Mitgliedsstaaten in Ost- und Mitteleuropa verlegt. Die ersten 250 Soldaten landeten bereits am Sonnabend im polnischen Breslau. Die Verlegung soll bis Mitte übernächster Woche abgeschlossen werden.

Schiffsladungen voller Kettenfahrzeuge

"Zur Stabilisierung des Friedens"

Hintergrund der logistischen Mammutaufgabe ist die Operation "Atlantic Resolve". Laut US-Regierung sollen mit der Verstärkung der US-Truppen Frieden und Stabilität in den osteuropäischen Nato-Ländern gesichert werden. Seit der russischen Intervention in der Ukraine fühlen sich etwa Polen und Litauen von Russland bedroht. "Atlantic Resolve" sei ein Zeichen des kontinuierlichen US-Engagements für Europa zur Stabilisierung des Friedens, sagte der stellvertretende Oberbefehlshaber der US-Landstreitkräfte in Europa, Generalmajor Timothy McGuire. Panzer, Container, Lkw und Anhänger gehen per Bahn und in Militärkonvois auf den Weg nach Polen und später dann in weitere Länder.

Unterstützung von der Bundeswehr

Für den Transport der Ausrüstung sind 900 Bahnwaggons im Einsatz, die aneinandergereiht rund 15 Kilometer lang wären."Bis zum 16. Januar werden täglich drei Züge mit Militärgerät rollen", sagte ein Sprecher des Landeskommandos Brandenburg der Bundeswehr. Einheiten der Bundeswehr übernehmen die logistische Unterstützung der Operation - dazu zählen Verpflegung, Bereitstellung von Lagerraum sowie Sicherung des Transports durch Einheiten der Feldjäger. Dazu kommen ungefähr 600 Frachtstücke, die vom Truppenübungsplatz Bergen-Hohne ebenfalls per Bahn nach Polen transportiert werden. Knapp 40 Fahrzeuge werden direkt über die Straße von Bremerhaven nach Polen bewegt.

Weitere Informationen
7 Bilder

"Army go home"- Proteste in Bremerhaven

Friedensaktivisten haben am Sonnabend in Bremerhaven gegen die Verlegung von US-Truppen nach Osteuropa protestiert. Die US-Armee bringt derzeit ein komplettes Panzerbataillon in den Osten. Bildergalerie

Friedesgruppen demonstrieren gegen Truppenverlegung

Die Ankunft der US-Panzer stößt in Bremerhaven auch auf Widerstand: Mehrere Hundert Friedensaktivisten haben am Sonnabend in Bremerhaven gegen die Verlegung protestiert. Die Gegner halten die Aktion für gefährliches "Säbelrasseln". Nach der Kundgebung zogen die Demonstranten weiter zum Hafen. Die Veranstalter warnten vor einer weiteren Verschärfung der internationalen Lage und einem neuerlichen Wettrüsten.

Weitere Informationen
mit Video

Drehscheibe Norden: US Army kehrt zurück

Die US Army kehrt zurück nach Deutschland - wenn auch nur als Durchgangsstation. Etwa 4.000 Soldaten werden im Januar nach Osteuropa verlegt. Dies ist auch ein Zeichen an Russland. (13.12.2016) mehr

01:22

4.000 US-Soldaten werden nach Osteuropa verlegt

25.12.2016 18:00 Uhr
Niedersachsen 18.00 Uhr

Im Januar werden rund 4.000 US-Soldaten nach Polen verlegt. Koordiniert wird der Transport in der Logistikschule der Bundeswehr in Garlstedt im Landkreis Osterholz. Video (01:22 min)

Dieses Thema im Programm:

Niedersachsen 18.00 Uhr | 06.01.2017 | 18:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen

02:45

Landtagssitzung mit veränderten Mehrheiten

16.08.2017 19:30 Uhr
Hallo Niedersachsen
03:12

81-Jährige bringt Flüchtlingen Schwimmen bei

16.08.2017 19:30 Uhr
Hallo Niedersachsen
03:11

Schräg und schön: Operation Weihnachtsbaum

16.08.2017 19:30 Uhr
Hallo Niedersachsen