Stand: 17.06.2020 16:35 Uhr

Trauerfeier mit 80 teils Corona-Erkrankten aufgelöst

In Blexen bei Nordenham (Landkreis Wesermarsch) hat die Polizei eine Trauerfeier mit rund 80 Personen aufgelöst. Derzeit gilt wegen der Corona-Pandemie und den entsprechenden Beschränkungen, dass maximal 50 Personen an Beerdigungen und Trauerfeiern teilnehmen dürfen und dass diese den Mindestabstand von 1,5 Metern einhalten müssen. Unter den Trauernden in der Blexener Schützenhalle waren zudem Personen, die selbst positiv auf das Coronavirus getestet worden waren und unter amtlich angeordneter Quarantäne standen, wie NDR 1 Niedersachsen berichtet.

Verstorbene erlag Corona-Erkrankung

Erschreckend sei, dass einige Personen keinerlei Einsicht für das eigene Fehlverhalten zeigten, sagte ein Polizeisprecher. Obwohl die Angehörige, um die getrauert wurde, am Wochenende im Alter von 49 Jahren an Covid-19 verstorben war.

Scharfe Kritik vom Landrat

Die Polizei trat in Schutzanzügen auf, um sich nicht anzustecken. Der Landrat der Wesermarsch Thomas Brückmann (parteilos) kritisierte das Verhalten der Trauergemeinde scharf. Er habe großes Verständnis für die Trauer einer Familie, doch gerade der Tod der Angehörigen nach ihrer Corona-Infektion mache deutlich, wie gefährlich das Virus ist. Deshalb sei es wichtig, dass die bestehenden Corona-Verordnungen eingehalten werden, so Brückmann.

Strafverfahren gegen Corona-Infizierte

Gegen die Personen, die bereits vor der Trauerfeier unter Quarantäne standen, wurden Strafverfahren eingeleitet. Zudem hat der Landkreis Ordnungswidrigkeitsverfahren gegen die Teilnehmer eingeleitet, die zum Teil aus ganz Deutschland, aus Belgien und der Schweiz kamen. Alle müssen jetzt in häusliche Quarantäne, die Behörden ermitteln weitere Kontaktpersonen.

 

Weitere Informationen
Auf einem Smartphone ist die Corona-Warn-App geöffnet. © dpa-Bildfunk Foto: Oliver Berg

Corona-Warn-App steht bereit: Wer macht mit?

Die Corona-Warn-App ist da. Hier erfahren Sie alles, was Sie dazu wissen müssen. Eine Woche nach Veröffentlichung ist die Smartphone-App mehr als 12 Millionen Mal heruntergeladen worden. mehr

Bucht von Cala Millor © Fotolia.com Foto: Yuriy Davats

Erste Touristen auf Mallorca: Urlaub auf Abstand

Nach drei Monaten dürfen die ersten deutschen Urlauber wieder auf die Balearen - im Rahmen eines Pilotprojekts. Jens Palma aus Wilhelmshaven gehört zu den Test-Touristen. mehr

Kindergartenkinder sitzen mit Gummistiefeln auf einer Bank im Raum und warten. © picture alliance Foto: Ralf Hirschberger

Kitas öffnen für alle Kinder ab 22. Juni

Das Land Niedersachsen will sämtliche Kindertageseinrichtungen in zwei Wochen für alle Kinder öffnen. Beschränkungen seien möglich, wenn etwa Erzieher zur Risikogruppe gehören. mehr

Ein Mann wird per Stäbchen in einem Testzentrum auf das Coronavirus getestet. © Lino Mirgeler/dpa

Corona in Niedersachsen: Inzidenz steigt auf 65,1

Das Landesgesundheitsamt registrierte seit gestern 876 Corona-Neuinfektionen und einen weiteren Todesfall. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | 17.06.2020 | 17:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

Ein Krankenpfleger im Klinikum Braunschweig geht durch eine Glastür mit der Aufschrift "Notaufnahme". © dpa-Bildfunk Foto: Hauke-Christian Dittrich

Tod nach Festnahme: Obduktion des 19-Jährigen angeordnet

Der Mann war in Delmenhorst in Polizei-Gewahrsam zusammengebrochen. Er starb kurz darauf in einer Oldenburger Klinik. mehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen