Stand: 23.07.2020 14:20 Uhr  - NDR 1 Niedersachsen

Tierschutzverstöße: Anklage gegen Landwirte

Ein anonymer Mensch zieht eine Kuh an einem Strick hinter sich her. © Soko Tierschutz
Die Oldenburger Staatsanwaltschaft hat heimlich gedrehte Filmaufnahmen ausgewertet. (Archivbild)

Die Staatsanwaltschaft Oldenburg hat Anklage gegen mehrere Landwirte und Fahrer von Tiertransporten erhoben. Dabei geht es um mutmaßliche Tierschutzverstöße auf einem Schlachthof in Bad Iburg (Landkreis Osnabrück). Den Bauern wird vorgeworfen, verletzte und kranke Tiere nicht zum Tierarzt gebracht zu haben, wie die Behörde am Donnerstag mitteilte. Die Fahrer werden beschuldigt, die Tiere trotz Verletzungen transportiert zu haben. Insgesamt geht es um fünf Fälle.

Offenbar Tiere mit Elektroschockern gequält

Im Herbst 2018 hatten Aktivisten der Organisation "SOKO Tierschutz" versteckte Filmaufnahmen in dem Schlachthof angefertigt und das Landwirtschaftsministerium informiert.

Darauf war laut Angaben der Tierschützer unter anderem zu sehen, wie Rinder mit Elektroschockern gequält und geprügelt wurden. Das Ministerjium erstattete daraufhin Strafanzeige. Der Landkreis Osnabrück legte den Betrieb still.

Weitere Informationen
Video-Überwachungskamera © dpa / picture-alliance Foto: Arno Burgi

Kameras in Schlachthöfen: Land entwirft Leitfaden

Mit einem Datenschutz-Leitfaden hat die Landesregierung den Rahmen für die Videoüberwachung auf Schlachthöfen geschaffen. Zahlreiche Betriebe hatten die Kameras wieder abgeschaltet. mehr

Screenshot aus heimlichen Videoaufnahmen in einem Schlachthof.  Foto: Deutsches Tierschutzbüro e.V.

Bad Iburg: Ermittlungen werden ausgeweitet

Im Fall mutmaßlicher Verstöße auf einem Rinderschlachthof in Bad Iburg hat die Staatsanwaltschaft ihre Ermittlungen ausgeweitet. Im Visier sind nun auch Landwirte und Fahrer. mehr

Ein anonymer Mensch zieht eine Kuh an einem Strick hinter sich her. © NDR

Nach Vorwürfen: Schlachthofbetreiber gibt auf

Der Betreiber hat den in der Kritik stehenden Schlachthof in Bad Iburg aufgelöst. Der Landkreis hatte den Betrieb zuvor stillgelegt. Anlass: Tierschützer hatten Verstöße gefilmt. mehr

Rinderhälften und Innereien hängen in einem Schlachthof. © dpa picture alliance Foto: Jürgen Feichter

Bad Iburg: Ermittlungen gegen Schlachthof-Personal

Sind in einem Schlachthof in Bad Iburg kranke Milchkühe gequält und zu Fleisch verarbeitet worden? Die Staatsanwaltschaft ermittelt, Regierungs- und Oppositionspolitiker zeigen sich empört. mehr

Matthias Link. © Matthias Link

Schlachthof-Untersuchungen für mehr Tierschutz

Untersuchungen von Schlachttieren sollen zentral erfasst und verglichen werden, fordert Matthias Link von der Bundestierärztekammer. So könne man sehen, wo es beim Tierschutz mangelt. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Oldenburg | 23.07.2020 | 14:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

Jens Ahrends, Stefan Wirtz und Dana Guth vor dem Niedersächsischen Landtag. © NDR Foto: NDR

Drei Austritte: AfD-Fraktion im Landtag vor dem Aus

Paukenschlag im Richtungsstreit in der niedersächsischen AfD: Jens Ahrends, Stefan Wirtz und die Fraktionsvorsitzende Dana Guth verlassen die Landtagsfraktion, die damit zerbricht. mehr

Eine Person zeigt eine Auster in einem Netz. © Alfred Wegener Institut/kubikfoto

Comeback der Auster: Riff vor Borkum angelegt

Die Wiederansiedlung der seit fast hundert Jahren fast ausgestorbenen Europäischen Auster in der Nordsee kommt voran. Vor Borkum haben Forscher in 30 Meter Tiefe ein Pilot-Riff angelegt. mehr

Ein Angeklagter wird von einem Justizvollzugsbeamten in einen Gerichtssaal geführt. © dpa-Bildfunk Foto: Sina Schuldt

Prozessauftakt: Mord wegen eines Handyvideos?

Zwei Männer sollen einen Friseur in Bad Zwischenahn wegen eines offenbar kompromittierenden Handyvideos getötet haben. Zum Prozessauftakt vor dem Landgericht Oldenburg schweigen beide. mehr

Eine Frau mit Schutzmaske wehrt mit einer Handhaltung den Betrachter ab. © Shopping King Louie Foto: Shopping King Louie

Cloppenburger in Niedersachsen willkommen

Anders als in anderen Bundesländern gilt in Niedersachsen kein Beherbergungsverbot für Gäste aus dem Landkreis Cloppenburg. Wegen hoher Infektionszahlen soll dort nun die Bundeswehr helfen. mehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen