Stand: 01.04.2020 08:38 Uhr

Tierlabor in Emstek testet Corona-Proben

Laborsituation bei der Untersuchung von Coronamaterial. © picture alliance Foto: Daniel Bockwoldt
In einem Tierlabor in Emstek werden Proben auf Corona untersucht. (Themenbild)

Ein tiermedizinisches Labor in Emstek (Landkreis Cloppenburg) testet auch menschliche Proben auf das Coronavirus. Das hat der Geschäftsführer gegenüber NDR Niedersachsen bestätigt. Demnach untersucht das Labor schon seit einigen Wochen täglich ein paar Hundert Proben. Bis zu 1.000 Stück am Tag seien möglich.

Auftraggeber müssen privat zahlen

Polizei, Krankenhäuser und Privatunternehmen würden die Tests in Auftrag geben, sagte der Geschäftsführer. Die Kunden zahlen privat, da die Krankenkassen die Kosten nicht übernehmen. Wie NDR 1 Niedersachsen berichtet, hat die Kassenärztliche Vereinigung Niedersachsen es abgelehnt, das tiermedizinische Labor zu beauftragen. Dem Labor würden ein Humanmediziner und damit die Fachkenntnisse fehlen, hieß es.

Weitere Informationen
Eine Person mit Rollator in dem Wartebereich einer Impfstraße. © dpa-Bildfunk Foto: Ole Spata

Corona-News-Ticker: Viele über 80-Jährige noch ohne Impfung

Während in Hamburg 40 Prozent der Älteren zumindest eine Impfung bekommen haben, sind es in MV erst 27,3 Prozent. Mehr Corona-News im Live-Ticker. mehr

In Bewegungsunschärfe aufgenomme Szene in der Menschen eine Straße überqueren. © picture alliance Foto: Hauke-Christian Dittrich

Corona: Niedersachsen will schrittweise Lockerungen

Es wird auf Impfungen und Tests gesetzt. Der Lockdown gilt aber vorerst weiter. Die Schulen setzen wieder auf Präsenz. mehr

Laborproben in Reagenzgläsern werden in einem Ständer gehalten. © dpa Foto:  Sven Hoppe

Corona: Alle wichtigen Zahlen aus Niedersachsen

Wie viele bestätigte Coronavirus-Infektionen gibt es in Niedersachsen? Wie viele sind gestorben? Wie entwickelt sich die Zahl der Neuinfektionen? Hier finden Sie wichtige Zahlen. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Oldenburg | 01.04.2020 | 08:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

In einem Labor wird ein transparenter Behälter mit vielen runden Einbuchtungen gezeigt. © picture alliance Foto: Fredrik Sandberg

Vechta: Erstmals Südafrika-Typ bei Infizierten festgestellt

Zudem ist laut Kreisgesundheitsamt in 18 Proben zu zwei Dritteln die britische Virusmutation nachgewiesen worden. mehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen