Lebensmittel stehen in Kisten in einem Lager der Hamburger Tafel. © dpa Foto: Markus Scholz

Tafel in Emden: Unbekannte bestehlen "Ärmste der Armen"

Stand: 29.09.2020 09:50 Uhr

Nach Angaben der Caritas-Chefin, Stefanie Holle seien die Diebstähle aufgefallen, als die echten Mitarbeiter der Emder Tafel bei den Supermärkten nach Spenden fragten, diese aber bereits weg waren.

"Mir fehlen die Worte, um solch eine Dreistigkeit zu kommentieren", sagte Holle. Wie es überhaupt zu solchen Taten kommen könne, sei ihr unklar. Ihre Mitarbeiter trügen stets ein Namensschild mit dem Namen der Tafel und ihre Fahrzeuge seien mit der Aufschrift "Emder Tafel" versehen.

VIDEO: Corona-Krise trifft viele ohne Rücklagen (4 Min)

Tafel-Verbandschef: Diebstähle "ein Unding"

Laut dem Vorsitzenden des Landesverbandes der Tafeln in Niedersachsen und Bremen, Manfred Jabs, sei es in den vergangenen Jahren vielleicht drei Mal vorgekommen, dass ein Teil der Spenden abgegriffen worden sei. Dies seien eher Kleinkriminelle gewesen. Das aber systematisch und mehrfach Spenden verschwunden seien, "ist der Hammer. Die Ärmsten der Armen zu beklauen ist ein Unding."

Polizei rät zu Anzeige

Sprachlosigkeit herrschte auch beim Bundesverband der Tafeln in Berlin. Es gebe in Deutschland 950 Tafeln, sagte eine Sprecherin. Wo einzelne Spenden gelegentlich entwendet wurden, sei dies schnell aufgeflogen. "Die Vorfälle in Emden aber haben eine neue Qualität." Die Polizei in Emden habe noch keine Ermittlungen eingeleitet, sagte eine Polizeisprecherin. "Bei uns ist noch keine Anzeige eingegangen." Sie riet der Tafel in Emden, offiziell eine Anzeige zu erstatten. Die Tafel in Emden versorgt regelmäßig rund 3.000 Menschen.

Weitere Informationen
Ein Korb mit Lebensmitteln für eine Bedarfsgemeinschaft steht bei der Laatzener Tafel e.V. in Laatzen. © dpa/picture-alliance Foto: Julian Stratenschulte

Wegen Corona: Mehr Menschen nutzen die Tafeln

In Niedersachsen sind wegen der Corona-Krise immer mehr Menschen auf Lebensmittel von der Tafeln angewiesen. Die Zahl der Neuaufnahmen ist in mehreren Städten angestiegen. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Oldenburg | 29.09.2020 | 11:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

Arzt Karl-Heinz Stegemann impft Dana Reinecke. © NDR Foto: Göran Theo Ladewig

Corona: Zweitimpfungen in Seniorenheimen angelaufen

Den Anfang machten die Landkreise Osnabrück und Cloppenburg. Auch Pflegekräfte ließen sich impfen - aber nicht alle. mehr

Puten stehen in einem Aufzuchtbetrieb. © picture alliance/ZB/Bernd Settnik Foto: Bernd Settnik

Landkreis Cloppenburg: Geflügelpest trifft 19. Betrieb

In einem Putenbetrieb in der Gemeinde Lastrup wurde der Erreger H5N8 nachgewiesen. Rund 7.400 Tiere wurden getötet. mehr

Ein Auto liegt auf dem Dach in einem Graben im Schnee.

Viele Unfälle auf glatten Straßen in Niedersachsen

Autos überschlugen sich, prallten gegen Bäume oder Straßenlaternen. In den meisten Fällen blieb es bei Blechschäden. mehr

Polizisten stehen in der Innenstadt Hannovers und kontrollieren die Einhaltung der Corona-Verordnung. (Archivbild) © dpa-Bildfunk Foto: Julian Stratenschulte

Dutzende Corona-Verstöße am Wochenende in Niedersachsen

Die Polizei löste mehrere Geburtstagspartys auf und schritt bei einer Poker-Runde sowie einem geöffneten Bordell ein. mehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen