Stand: 18.12.2020 08:09 Uhr

Steinfeld: Mann erleidet lebensgefährliche Rauchvergiftung

Ein Rettungswagen fährt mit eingeschaltetem Blaulicht über eine Straße. © NDR Foto: Julius Matuschik
Ein 63 Jahre alter Mann ist mit einer Rauchvergiftung in eine Klinik gebracht worden. (Themenbild)

Ein 63-Jähriger hat in Steinfeld (Landkreis Vechta) bei einem Brand in seinem Wohnhaus eine lebensbedrohliche Rauchvergiftung erlitten. Die alarmierte Feuerwehr habe den bereits bewusstlosen Mann in der Küche gefunden, wie ein Polizeisprecher am Freitag mitteilte. Er wurde in ein Krankenhaus gebracht. Das Feuer war am Donnerstagabend nach Angaben des Sprechers aus noch ungeklärter Ursache im Wohnzimmer des Hauses ausgebrochen. Auch ein Ersthelfer und ein Feuerwehrmann wurden leicht verletzt.

Jederzeit zum Nachhören
Blick auf den Lappan, das Wahrzeichen der Stadt Oldenburg. © NDR Foto: Julius Matuschik
8 Min

Nachrichten aus dem Studio Oldenburg

Was in Ihrer Region wichtig ist, hören Sie in dem Mitschnitt der 15:00 Uhr Regional-Nachrichten auf NDR 1 Niedersachsen. 8 Min

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Oldenburg | 18.12.2020 | 08:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

Ein Mann trägt am Kröpcke in Hannover eine Mund-Nasen-Bedeckung. © dpa-Bildfunk Foto: Hauke-Christian Dittrich

Ein Jahr Corona in Niedersachsen: Vom ersten Fall zum Alltag

Am 29. Februar 2020 wird zum ersten Mal das damals neuartige Coronavirus in Uetze registriert. Ein Blick zurück. mehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen