Stand: 14.01.2021 09:55 Uhr

Rastede: Pferd verendet nach Kollision mit Auto

Die Lichtaufschrift Polizei bei einem Polizeiwagen © picture alliance / Frank May Foto: Frank May
Laut Polizei war das getötete Tier von einer Koppel ausgebrochen. (Themenbild)

Bei einem Unfall in Rastede (Landkreis Ammerland) ist in der Nacht zu Donnerstag ein Pferd getötet worden. Nach Angaben der Polizei wurde das Tier gegen 1.50 Uhr vom Auto einer 23-Jährigen erfasst. Die Fahrerin erlitt bei dem Zusammenstoß leichte Verletzungen. Es entstand ein Schaden von rund 20.000 Euro. Die Polizei konnte die Tierhalterin ermitteln. Von der Koppel waren in der Nacht mehrere Pferde ausgebrochen.

Jederzeit zum Nachhören
Blick auf den Lappan, das Wahrzeichen der Stadt Oldenburg. © NDR Foto: Julius Matuschik
8 Min

Nachrichten aus dem Studio Oldenburg

Was in Ihrer Region wichtig ist, hören Sie in dem Mitschnitt der 15:00 Uhr Regional-Nachrichten auf NDR 1 Niedersachsen. 8 Min

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Oldenburg | 14.01.2021 | 10:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

Niels Högel sitzt in einem Gerichtssaal. © picture alliance/dpa | Mohssen Assanimoghaddam Foto: Mohssen Assanimoghaddam

Fall Högel: Acht Ex-Kollegen ab Februar vor Gericht

Den Angeklagten wird Totschlag durch Unterlassen beziehungsweise Beihilfe zur Last gelegt. mehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen