Stand: 13.07.2020 08:55 Uhr

Putenschlachthof: Mitarbeiter dürfen zurückkehren

Der Schlachthof Geestland Putenspezialitäten im Vordergrund (Luftaufnahme mit einer Drohne). © dpa-Bildfunk Foto: Sina Schuldt/dpa
Im Putenschlachthof Geestland wurde das Hygienekonzept nach der coronabedingten Pause verschärft.

Ein Großteil der Belegschaft des Putenschlachthofs Geestland in Wildeshausen (Landkreis Oldenburg) darf wieder arbeiten. Für sie endet nach negativen Corona-Tests die vom Landkreis verhängte Quarantäne. In dem Betrieb hatten sich vor mehr als zwei Wochen 46 Mitarbeiter mit dem Coronavirus infiziert, woraufhin vorsorglich alle 1.183 Mitarbeiter und deren Angehörige in häusliche Quarantäne mussten. Am Freitag hat der Landkreis erneut 949 Mitarbeiter getestet. Bei 15 von ihnen war der Test positiv, sie müssen für zwei weitere Wochen in Quarantäne. Alle anderen hatten ein negatives Testergebnis und dürfen jetzt wieder ihren Dienst antreten.

Neues Lüftungs- und Hygienekonzept

Der Putenschlachtbetrieb Geestland hat angekündigt, die Angestellten regelmäßig auf das Virus zu testen. Außerdem sei das Lüftungskonzept überarbeitet worden, um die Luft möglichst keimfrei zu halten. Zusammen mit den zuständigen Behörden habe man auch das Hygienekonzept verschärft, so Geestland-Geschäftsführer Norbert Deeken. Noch nicht bekannt ist, wann in dem Betrieb wieder Puten geschlachtet werden. In der Zwischenzeit hatten andere Schlachthöfe die Tötung der Tiere mit übernommen.

Weitere Informationen
Die Fabrik der Firma Geestland.

Geestland: Putenschlachter soll Arbeit aufnehmen

Der Schlachthof Geestland in Wildeshausen soll nach Corona-Infektionen nächste Woche seinen Betrieb wieder hochfahren. Erst werden aber am Freitag die Beschäftigten nochmals getestet. (09.07.2020) mehr

Mitarbeiterinnen verlassen das Gelände vom Schlachthof Geestland Putenspezialitäten. © picture-alliance/dpa Foto: Sina Schuldt/dpa

Corona: Keine neuen Infektionen in Wildeshausen

Nach dem Ausbruch des Coronavirus in einem Putenschlachthof in Wildeshausen sind weitere Tests negativ ausgefallen. Das teilte der Landkreis Oldenburg jetzt mit. (06.07.2020) mehr

Mitarbeiterinnen verlassen das Gelände vom Schlachthof Geestland Putenspezialitäten. © dpa-Bildfunk Foto: Sina Schuldt/dpa

Andere Schlachter übernehmen Puten von Geestland

Wegen der Schließung eines Geestland-Schlachthofs in Wildeshausen lässt die Wiesenhof-Gruppe PHW vorerst in anderen Betrieben Puten schlachten. Bei Geestland gibt es Corona-Fälle. (30.06.2020) mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Aktuell | 13.07.2020 | 08:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

Die Kinderklinik am Klinikum Oldenburg. © dpa-Bildfunk Foto:  Mohssen Assanimoghaddam

Totes Frühchen: Staatsanwalt ermittelt gegen Klinik-Personal

Im Klinikum Oldenburg ist ein Säugling durch verunreinigte Spezialnahrung gestorben, ein weiterer erkrankte schwer. mehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen