Stand: 03.09.2020 11:58 Uhr

Oldenburg: Gerichte verhandeln in Containern

Ein weißer Baucontainer mit Fenstern. © picture alliance/chromorange
Container schaffen zusätzlichen Platz für die Oldenburger Gerichte. (Themenbild)

Das Landgericht und das Oberlandesgericht Oldenburg sprechen künftig coronabedingt auch in drei Containern Recht. Die 54 Quadratmeter großen provisorischen Sitzungssäle wurden auf dem Gelände der alten Justizvollzugsanstalt im Gerichtsviertel aufgestellt, wie die Gerichte mitteilten. Sie sollen helfen, die Platzsituation im Landgerichtsgebäude zu entspannen. In den Containern könne ein ausreichender Abstand zwischen den Prozessbeteiligten eingehalten werden. Niedersachsens Justizministerin Barbara Havliza (CDU) wird die neuen Container-Verhandlungssäle am Montag in Betrieb nehmen.

Jederzeit zum Nachhören
Blick auf den Lappan, das Wahrzeichen der Stadt Oldenburg. © NDR Foto: Julius Matuschik
8 Min

Nachrichten aus dem Studio Oldenburg

Was in Ihrer Region wichtig ist, hören Sie in dem Mitschnitt der 15.00 Uhr Regional-Nachrichten auf NDR 1 Niedersachsen. 8 Min

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Oldenburg | 03.09.2020 | 13:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

Betriebsversammlung auf der Meyer Werft am 28.7.2021. © Meyer Werft

Einigkeit auf Meyer Werft über Jobabbau: 450 müssen gehen

Das Unternehmen muss 1,2 Milliarden Euro einsparen. Ursprünglich sollten mindestens 660 Stellen abgebaut werden. mehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen