Stand: 27.04.2020 10:52 Uhr

Oldenburg: 58-Jähriger missbraucht Notruf

Polizeiwagen © picture alliance Foto: Ralph Peters
Die Oldenburger Polizei hat drei Telefone eines 58-Jährigen beschlagnahmt. Er soll ein Dutzend mal den Notruf missbraucht haben (Themenbild)

Die Polizei hat drei Telefone eine 58 Jahre alten Oldenburgers beschlagnahmt und ein Verfahren wegen des Missbrauchs von Notrufen eingeleitet. Der Mann hatte gegen 0.40 Uhr am Montag bei einer Polizeiwache sowie in der Notrufzentrale angerufen und dort um Hilfe gebeten. Wie NDR 1 Niedersachsen berichtet, stellte die Besatzung eines Streifenwagens fest, dass der Mann zwar alkoholisiert, aber nicht in Not gewesen ist. Er soll ausgesagt haben, dass er jemanden zum Reden gesucht habe. Im Verlauf der Nacht wählte der Mann laut Polizei zehn weitere Male den Notruf. Daraufhin beschlagnahmten Beamte die Telefone. Dem Mann drohen wegen des Missbrauchs bis zu einem Jahr Haft oder eine Geldstrafe.

Jederzeit zum Nachhören
Blick auf den Lappan, das Wahrzeichen der Stadt Oldenburg. © NDR Foto: Julius Matuschik
10 Min

Nachrichten aus dem Studio Oldenburg

Was in Ihrer Region wichtig ist, hören Sie in dem Mitschnitt der 17:00 Uhr Regional-Nachrichten auf NDR 1 Niedersachsen. 10 Min

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Oldenburg | 27.04.2020 | 10:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

Das Gebäude der Staatsanwaltschaft Oldenburg von außen. © NDR Foto: Oliver Gressieker

Oldenburg: Staatsanwalt rechtfertigt Schlagen von Kindern

Der Anklagevertreter hat in einem Prozess am Landgericht gefordert, einen gewalttätigen Vater milder zu bestrafen. mehr

Schüler und Lehrer mit Mund-Nasen-Schutz im Unterricht. © dpa-Bildfunk Foto: Karl-Josef Hildenbrand

Schulen in Delmenhorst starten mit halbierten Klassen

Das hat der Krisenstab wegen der vielen Corona-Fälle entschieden. Pro Klasse dürfen maximal 16 Kinder in die Schule. mehr

Eine Tafel mit Hygieneregeln ist vor einem Fahrgeschäft am Schützenplatz in Hannover zu sehen. © dpa-Bildfunk Foto: Julian Stratenschulte

Volksfest unter Corona-Bedingungen: Bliede Park gestartet

Das temporäre Volksfest mit Buden und Fahrgeschäften soll auch ein Testlauf für einen möglichen Weihnachtsmarkt sein. mehr

Blick in ein Sprechzimmer in der Praxis vom Hausarzt Danny Nummert-Schulze. © picture alliance/Monika Skolimowska/dpa-Zentralbild/dpa Foto: Monika Skolimowska

Am Limit: Hausärzte gehen in der Corona-Krise am Stock

Abstriche, Verordnungen, Grippeimpfung: Niedersachsens Hausarztpraxen gehen an ihre Belastungsgrenzen. mehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen