Stand: 05.08.2020 15:50 Uhr

Norderney: Gastronomen müssen Bußgeld zahlen

Auf einer Luftaufnahme ist die Nordseeinsel Norderney zu sehen. © dpa - Bildfunk Foto: Ingo Wagner
Der Dehoga auf Norderney will die Bußgelder für seine Mitglieder übernehmen. (Themenbild)

Eine Aktion von Gastronomen auf Norderney (Landkreis Aurich) Ende April hat ein Nachspiel. 48 Gastwirte haben Bußgeldbescheide erhalten, wie NDR 1 Niedersachsen berichtet. Diese belaufen sich auf 200 Euro plus 28,50 Euro als Bearbeitungsgebühr. Die Gastwirte hatten sich an der bundesweiten Aktion "Leere Stühle" beteiligt. Um auf ihre verzweifelte wirtschaftliche Lage angesichts der Corona-Pandemie aufmerksam zu machen, hatten sie auf dem Kurplatz der Nordseeinsel leere Stühle aufgestellt. Nicht die örtliche Polizei, jedoch Ordnungshüter vom Festland, die ihre Kollegen auf Norderney unterstützt hatten, sahen darin eine verbotene Ansammlung. Sie leiteten die Bußgeldverfahren ein. Der Deutsche Hotel- und Gaststättenverband (Dehoga) Norderney übernimmt die Kosten für seine Mitglieder.

Jederzeit zum Nachhören
Blick auf den Lappan, das Wahrzeichen der Stadt Oldenburg. © NDR Foto: Julius Matuschik
7 Min

Nachrichten aus dem Studio Oldenburg

Was in Ihrer Region wichtig ist, hören Sie in dem Mitschnitt der 15.00 Uhr Regional-Nachrichten auf NDR 1 Niedersachsen. 7 Min

Weitere Informationen
Ein Schild weist Menschen darauf hin, eine Mund-Nasen-Bedeckung zu tragen. © dpa-Bildfunk Foto: Hauke-Christian Dittrich

Maskenpflicht in Norderneys Fußgängerzone endet

Auf Norderney müssen die Menschen ab Montag in der Fußgängerzone keinen Masken mehr tragen. Der Landkreis begründete die Entscheidung mit den niedrigen Infektionszahlen. (17.07.2020) mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Oldenburg | 05.08.2020 | 14:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

Impfstoff Pfizer Biontech © NDR/ARD Foto: Screenshot

Kühlung vergessen: Oldenburg vernichtet Biontech-Impfstoff

504 Dosen des Impfstoffs musste das Impfzentrum entsorgen. Ein Mitarbeiter hatte einen der Kartons vergessen. mehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen