Stand: 15.05.2020 14:54 Uhr  - Hallo Niedersachsen

Niedersachsens Strände für Tagestouristen geöffnet

Am Strand von Cuxhaven gehen zwei Personen an vielen leeren Strandkörben vorbei, im Hintergrund ist die Nordsee zu sehen. © dpa - Bildfunk Foto: Sina Schuldt
Die Füße in den Sand und die Nase in den Wind: In Cuxhaven können Tagestouristen wieder Strandkörbe mieten.

Im friesischen Wangerland war die Bäderstraße zu den Stränden schon vergangenes Wochenende wieder frei. Nun dürfen Tagestouristen auch andernorts in Niedersachsen wieder die Füße in Sand und Wattboden stellen und sich die Seeluft um den Kopf wehen lassen. Mit Blick auf das lange Himmelfahrtswochenende rechnen die Küstenorte mit einem Ansturm von Campern, Urlaubern und Ausflüglern. Doch nicht überall herrscht darüber uneingeschränkte Freude, wie sich in Deutschlands größtem Seebad Cuxhaven zeigt. Das berichtet NDR 1 Niedersachsen.

Videos
Ein Mann stellt einen Strandkorb auf.
3 Min

Butjadingen rüstet sich für Touristen

Das Tourismus-Büro in Butjadingen hat sich überlegt, wie sie die Abstandsregeln einhalten können. Dafür werden feste Wege eingezeichnet und Strandkörbe am Boden befestigt. 3 Min

Handel erwartungsvoll, Hoteliers in Wartestellung

Während die Ferienwohnungen in Cuxhaven bereits wieder belegt sind, müssen Hotels noch bis zum 25. Mai auf Gäste warten. Einzelhandel, Cafés und Eisverkäufer freuen sich auf die Kundschaft, die mit Ausflüglern und Tagestouristen deutlich mehr wird. Hoteliers weisen daraufhin, dass mit Gästen, die übernachten, deutlich mehr verdient wird. Die unterschiedlichen Ansichten wurden selbst im Cuxhavener Stadtrat diskutiert. Landrat Kai-Uwe Bielefeld stellt klar, dass vor dem weiter vergleichsweise niedrigen Infektionsgeschehen in Cuxhaven, eine anhaltende Sperrung der Strände nicht in Betracht komme. Allein die Gruppe der Tagestouristen auszusperren sei im Übrigen gar nicht zu kontrollieren.

Weitere Informationen
Die Fähre "Spiekeroog I" fährt von Neuharlingersiel zur Insel Spiekeroog.  Foto: Ingo Wagner

Fähren nach Spiekeroog und Borkum werden teurer

Wer mit der Fähre nach Spiekeroog oder Borkum reist, muss dafür tiefer ins Portemonnaie greifen. Auch Betreiber anderer Inselfähren erwägen wegen der Corona-Verluste Preiserhöhungen. (14.05.2020) mehr

Ein Schild mit der Aufschrift Ferienwohnung frei. © dpa-Bildfunk Foto: Sebastian Gollnow

Harz und Nordseeinseln zu Pfingsten gut gebucht

Während der Tourismus im Harz nach den Corona-Lockerungen gut anlaufen könnte, herrscht in puncto Nordsee-Urlaub offenbar noch Verunsicherung. Die Inseln sind jedoch gut gebucht. (14.05.2020) mehr

Eine Fähre verlässt den Hafen auf dem Weg nach Norderney. © dpa-Bildfunk Foto: Sina Schuldt

Ostfriesische Inseln: Tourismus läuft langsam an

Wer die Ostfriesischen Inseln besucht, muss seine Unterkunft für mindestens eine Woche mieten. So sieht es die Verordnung der Landesregierung vor. Abreisen dürfen die Gäste aber eher. (13.05.2020) mehr

Dieses Thema im Programm:

Hallo Niedersachsen | 15.05.2020 | 19:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

Zwei Polizisten und eine Polizistin tragen bei einer Razzia Kartons mit beschlagnahmten Unterlagen vor einem Bürogebäude. © dpa - Bildfunk Foto: Julian Stratenschulte

Fleischbranche: Arbeiter illegal eingeschleust?

Zeitarbeitsfirmen sollen Osteuropäer illegal als Arbeiter in Fleischbetriebe eingeschleust haben. Wirtschaftsminister Althusmann ist empört. Auch in Niedersachsen gab es Durchsuchungen. mehr

Blick auf einen Strandabschnitt, auf dem Strandkörber stehen. In den auf Abstand gestellten Strandkörben sitzen vereinzelt Touristen.
1 Min

Tourismus in Dangast mit 45 Prozent Einbußen

Der Ferienort Dangast in Niedersachsen verzeichnet bisher einen Umsatzrückgang von 45 Prozent. Auch wenn der Andrang der Touristen in den Sommermonaten über Vorjahresniveau lag. 1 Min

Justitia vor Paragrafen. © imago Foto: Ralph Peters, imago/CTK Photo

Skandal um Beekhuis-Chat: Hacker steht vor Gericht

Veröffentlichte Chatprotokolle haben den SPD-Politiker Beekuis aus dem Landkreis Aurich das Parteibuch gekostet. Nun steht der Hacker vor Gericht, der die Daten ins Netz gestellt hat. mehr

Polizeikontrolle © dpa

Unterschiedliche Kennzeichen überführen 44-Jährigen

Einem 44-Jährigen drohen wegen diverser Verkehrsdelikte mehrere Strafverfahren. Der Mann war der Polizei in Stuhr aufgefallen, weil er mit unterschiedlichen Kennzeichen unterwegs war. mehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen