Stand: 15.12.2021 09:22 Uhr

Niedersachsen tauschen erneut Millionen D-Mark in Euro um

Zwei Einhundertmarkscheine werden gegen zwei Fünfzigeuroscheine getauscht. © picture alliance Foto: Kay Nietfeld
Alte Scheine und Münzen werden in Nachlässen entdeckt - manchmal aber auch vergraben im Garten. (Themenbild)

Auch in diesem Jahr haben die Menschen bei der Bundesbank in Niedersachsen alte D-Mark Bestände in Euro umgetauscht. Den Angaben zufolge wurden bis Ende November rund 3,56 Millionen D-Mark zu den vier Filialen in Hannover, Oldenburg, Göttingen und Osnabrück gebracht - in Scheinen und Münzen. Den höchsten Durchschnitt pro Tausch gab es in Oldenburg mit rund 1.099,84 D-Mark (562,34 Euro). Immer wieder finden Menschen durch Zufall alte Geldbestände - etwa bei Umzügen, Entrümpelungen oder auch vergraben im Garten. Die Bundesbank tauscht die alten Scheine und Münzen unbefristet um. 2020 wurden in Niedersachsen fast fünf Millionen D-Mark in Euro gewechselt. Nach Angaben der Bundesbank sind auch zwanzig Jahre nach Einführung des Euro-Bargeldes D-Mark-Scheine und Münzen im Milliardenwert noch nicht zurückgegeben.

Jederzeit zum Nachhören
Blick auf den Lappan, das Wahrzeichen der Stadt Oldenburg. © NDR Foto: Julius Matuschik
8 Min

Nachrichten aus dem Studio Oldenburg

Was in Ihrer Region wichtig ist, hören Sie in dem Mitschnitt der 15:00 Uhr Regional-Nachrichten auf NDR 1 Niedersachsen. 8 Min

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Aktuell | 15.12.2021 | 09:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

Ein Feuerwehrmann vor einem brennenden Gebäude in Steinfeld. © NonstopNews

Ursache unklar: Feuer vernichtet Tischlerbetrieb in Steinfeld

Lager, Produktion und Bürogebäude brannten nieder. Der Schaden durch das Feuer wird auf 3,5 Millionen Euro geschätzt. mehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen