Stand: 02.06.2021 07:49 Uhr

Nach Tötung von Kollegen: Haft für Schlachthofmitarbeiter

Der Eingang des Landgerichts Oldenburg.  Foto: Mohssen Assanimoghaddam/dpa
Das Landgericht Oldenburg hat den Angeklagten zu acht Jahren Haft verurteilt. (Themenbild)

Vor dem Landgericht Oldenburg ist ein 27 Jahre alter Mann wegen Totschlags zu acht Jahren Gefängnis verurteilt worden. Das Gericht sah es als erwiesen an, dass der Mann einen Arbeitskollegen erstochen hat. Die Tat geschah in einem Schlachthof in Essen im Landkreis Cloppenburg. Das Opfer starb kurz nach dem Angriff. Tatmotiv war möglicherweise Rache für eine vorherige Körperverletzung. Der Angeklagte leidet unter einer schizophrenen Psychose und ist deswegen vermindert schuldfähig.

Weitere Informationen
Vor dem Eingang eines Gebäudes steht ein Schild mit der Aufschrift Landgericht Oldenburg. © NDR Foto: Julius Matuschik

Schlachthof-Mitarbeiter gibt Tötung seines Kollegen zu

Das Opfer habe ihn zuvor provoziert, sagte der 27-Jährige beim Prozessauftakt vor dem Landgericht Oldenburg. mehr

Jederzeit zum Nachhören
Blick auf den Lappan, das Wahrzeichen der Stadt Oldenburg. © NDR Foto: Julius Matuschik
8 Min

Nachrichten aus dem Studio Oldenburg

Was in Ihrer Region wichtig ist, hören Sie in dem Mitschnitt der 15:00 Uhr Regional-Nachrichten auf NDR 1 Niedersachsen. 8 Min

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Oldenburg | 02.06.2021 | 07:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

Grant Hendrik Tonne (SPD) spricht in einer Pressekonferenz. © NDR

Live: Tonne stellt Pläne für Schulbetrieb nach Ferien vor

Zuvor spricht der Krisenstab über die aktuelle Corona-Lage in Niedersachsen. NDR.de überträgt ab 13 Uhr live. Video-Livestream

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen