Soldaten der Bundeswehr bei der Übung "Friesischer Löwe". © Bundeswehr

Militärübung "Friesischer Löwe" erfolgreich abgeschlossen

Stand: 21.09.2021 20:33 Uhr

Es hat oft geknallt in den letzten Tagen auf dem Flugplatz im friesischen Schortens. Hier hat das Objektschutzregiment der Luftwaffe Friesland mit 600 Soldaten die Landebahn und ein Camp verteidigt.

"Friesischer Löwe“ hieß die Großübung mit 20 Verbänden in der Luft und am Boden, die am Dienstag zu Ende gegangen ist. Dabei trainierten die Soldatinnen und Soldaten in den vergangenen Tagen unter anderem, ein Camp vor Angriffen zu beschützen, nach Raketenbeschuss Verletzte zu bergen, Brände zu löschen und dabei immer den Betrieb eines Militär-Flughafens zu ermöglichen oder wieder herzustellen.

Training könnte in Mali zur Realität werden

Die Übung lief erfolgreich: Die Truppe erhielt ihr Zertifikat für kommende NATO-Einsätze. Regimentskommandeur Marc Vogt sparte daher nicht mit Lob. Er sei stolz auf seine Truppe. Derzeit sind 200 seiner Soldatinnen und Soldaten im westafrikanischen Mali im Einsatz. Für sie könnten gefährliche Angriffe wie bei der Übung täglich zur Realität werden.

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Aktuell | 21.09.2021 | 13:00 Uhr

Schlagwörter zu diesem Artikel

Bundeswehr

Mehr Nachrichten aus der Region

Maskierte Polizisten bei einer Razzia gegen sogenannte Reichsbürger © dpa Foto: Boris Roessler

Razzia bei Reichsbürgern: LKA-Beamter unter Beschuldigten

Der Beamte hat im Bereich Staatsschutz gearbeitet. Laut Innenministerium Niedersachsen wurde ihm das "Führen der Dienstgeschäfte" untersagt. mehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen