Stand: 15.06.2020 15:30 Uhr

Meyer Werft: Kein Urlaubsgeld vor Schiffsübergabe

Das Kreuzfahrtschiff "Iona" liegt in einem Hafen. © Meyer-Werft Foto: Marc Petrikowski
Die Meyer Werft in Papenburg kann nach NDR Informationen erst Urlaubsgeld an die Belegschaft zahlen, wenn das Kreuzfahrtschiff "Iona" übergeben ist. (Themenbild)

Die Meyer Werft will der Stammbelegschaft das Urlaubsgeld offenbar später als geplant auszahlen. Nach Informationen von NDR 1 Niedersachsen soll erst überwiesen werden, wenn das Kreuzfahrtschiff "Iona" an die Reederei übergeben ist - und nicht Ende des Monats. Ein Werftsprecher äußerte sich auf Anfrage von NDR 1 Niedersachsen dazu nicht. Er sagte aber, dass die Übergabe der "Iona" frühestens im Juli stattfinde. Der ursprüngliche Termin war Anfang Mai. Der finanziell angeschlagenen Werft fehlen nach eigenen Angaben rund 1,2 Milliarden Euro.

Weitere Informationen
Ein Kreuzfahrtschiff der Meyer Werft. © dpa-Bildfunk Foto: Sina Schuldt

Corona: Meyer Werft plant zwei Produktions-Stopps

Auf die Beschäftigten der Meyer Werft in Papenburg kommen in der Corona-Krise wohl mehrwöchige Schließzeiten im Sommer und Winter zu. Werftleitung und Betriebsrat verhandeln darüber. mehr

Das Kreuzfahrtschiff "Iona" liegt in einem Hafen. © Meyer-Werft Foto: Marc Petrikowski

Kreuzfahrtschiff "Iona" kommt nach Rotterdam

Das neueste Kreuzfahrtschiff der Meyer Werft, die "Iona", wird für Inspektionsarbeiten nach Rotterdam verlegt. Der Termin für die Übergabe an die Reederei ist noch unklar. mehr

Das Kreuzfahrtschiff "Iona" an der Dockschleuse. © Meyer Werft Foto: David Hecker von Aschwege

Kreuzfahrtschiff "Iona": Reduzierte Weiterarbeit

Die Papenburger Meyer Werft setzt die Arbeiten an Bord des Kreuzfahrtschiffes "Iona" reduziert fort. Dabei hält sich das Unternehmen nach eigenen Angaben an die Behörden-Auflagen. mehr

Jederzeit zum Nachhören
Blick auf den Lappan, das Wahrzeichen der Stadt Oldenburg. © NDR Foto: Julius Matuschik
8 Min

Nachrichten aus dem Studio Oldenburg

Was in Ihrer Region wichtig ist, hören Sie in dem Mitschnitt der 15.00 Uhr Regional-Nachrichten auf NDR 1 Niedersachsen. 8 Min

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Oldenburg | 15.06.2020 | 15:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

Ein doppelstöckiger Zug des Herstellers Alstom. © Alstom

Niedersachsen bestellt für 470 Millionen Euro neue Züge

Die 34 Doppelstockzüge werden bis 2024 von Alstom in Salzgitter gebaut. Vor allem der Nordwesten soll davon profitieren. mehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen