Stand: 15.01.2021 15:15 Uhr

Mann erstochen: Prozess gegen 29-Jährigen beginnt

Vor dem Eingang eines Gebäudes steht ein Schild mit der Aufschrift Landgericht Oldenburg. © NDR Foto: Julius Matuschik
Der Prozess findet am Landgericht Oldenburg statt. (Archivbild)

Ein 29-Jähriger muss sich seit Freitag wegen Mordes vor dem Landgericht Oldenburg verantworten. Der Mann soll im vergangenen September in Saterland (Landkreis Cloppenburg) einen Mann erstochen haben. Laut Anklage hatte er seinen Bekannten an einem Fluss getroffen und unvermittelt von hinten mit einem Messer attackiert. Die Staatsanwaltschaft wirft ihm heimtückischen Mord vor. Für den Prozess sind zunächst sechs Verhandlungstage angesetzt.

Weitere Informationen
An einer Hausfassade hängt ein Leuchtschild mit der Aufschrift Polizei. © NDR Foto: Julius Matuschik

Toter in Saterland-Sedelsberg: Verdächtiger festgenommen

Die Polizei hat einen Verdächtigen im Fall des möglicherweise getöteten Mannes im Landkreis Cloppenburg festgenommen. Spaziergänger hatten den leblosen 51-Jährigen gefunden. (28.09.2020) mehr

Jederzeit zum Nachhören
Blick auf den Lappan, das Wahrzeichen der Stadt Oldenburg. © NDR Foto: Julius Matuschik
8 Min

Nachrichten aus dem Studio Oldenburg

Was in Ihrer Region wichtig ist, hören Sie in dem Mitschnitt der 15:00 Uhr Regional-Nachrichten auf NDR 1 Niedersachsen. 8 Min

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Oldenburg | 15.01.2021 | 06:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

Die Staatsanwaltschaft ermittelt gegen den Energieversorger EWE. © NDR

Tod nach Festnahme: Keine Anzeichen für äußere Gewalt

Laut Staatsanwaltschaft kann dies als Todesursache ausgeschlossen werden. Der Mann war in Polizeigewahrsam kollabiert. mehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen