Stand: 06.11.2019 13:22 Uhr

Listerien-Fund: Auch Firmenzentrale stillgelegt

Nach dem Fund von Listerien in Frikadellen der Firma Fleisch-Krone Feinkost ist eine weitere Produktionsstäte des Unternehmens vorläufig stillgelegt worden. Nach Angaben des Verbraucherschutzministeriums ist die Firmenzentrale in der Gemeinde Essen (Landkreis Cloppenburg) betroffen. Wie eine Sprecherin NDR.de sagte, hatten am Montag Mitarbeiter des Landkreises und des Landesamtes für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit (LAVES) den Betrieb umfangreich kontrolliert.

Dauerhafte Stilllegung wird geprüft

Entscheidend für die Stilllegung sei gewesen, dass das Unternehmen nicht belegen konnte, bei Eigenkontrollen festgestellte Listerien-Befunde den Behörden gemeldet zu haben, so die Sprecherin. Dazu war der Betrieb nach früheren Verstößen gegen Hygienevorschriften verpflichtet worden. Ob weitere belastete Produkte in den Handel gelangt sind, ist noch unklar. Die Sprecherin kündigte an, dass das Ministerium zusammen mit dem LAVES einen dauerhaften Entzug der Betriebszulassung prüfe. Das LAVES hatte am Montag Strafanzeige gegen die Verantwortlichen des Unternehmens erstattet. Die Staatsanwaltschaft Oldenburg hat daraufhin Ermittlungen eingeleitet.

Listerien in Frikadellen entdeckt

Ob weitere belastete Produkte in den Handel gekommen sind, wird nach Angaben des Ministeriums noch geprüft. Auf Druck der Behörden hatte Fleisch-Krone Feinkost am Freitag Frikadellen-Packungen der Handelsmarken "Gut Bartenhof" und "ja!" zurückgerufen. Auslöser war eine Routinekontrolle gewesen: Der Landkreis Vechta und das LAVES hatten die Bakterien in sogenannten Rückstellproben des Betriebs in Goldenstedt entdeckt. Dabei handelt es sich um Proben, die vom Unternehmer selbst genommen und für mögliche spätere Untersuchungen aufbewahrt werden.

Bisher keine Erkrankungen

Videos
07:05
Markt

Gefährliche Bakterien in Frikadellen entdeckt

Markt

Immer häufiger werden Listerien in Fleischprodukten aus dem Supermarkt und vom Discounter entdeckt. Wie können sich Verbraucher schützen? (04.11.2019) Video (07:05 min)

In Niedersachsen sind bislang keine Listeriose-Fälle im Zusammenhang mit der Firma Fleisch-Krone Feinkost bekannt. In den meisten Fällen nimmt die Erkrankung, die durch die Listerien ausgelöst wird, einen harmlosen Verlauf. Für geschwächte Personen oder Schwangere kann sie allerdings gefährlich werden. Von den jährlich rund 300 bis 600 nachgewiesenen Fällen in Deutschland verlaufen rund sieben Prozent tödlich.

Weitere Informationen

Listerien-Frikadellen: Staatsanwaltschaft ermittelt

Der Fund von Listerien in Frikadellen einer Firma aus Goldenstedt wird nun ein Fall für die Staatsanwaltschaft. Hinweise auf Bakterien waren bei einer Routinekontrolle aufgetaucht. (05.11.2019) mehr

NDR Info

Was Sie über Listerien wissen sollten

NDR Info

Listerien sind Bakterien, die gesunden Menschen nichts anhaben können. Doch es gibt Risikogruppen. Wer ist gefährdet? Wo kommen die Keime vor? Welche Krankheiten lösen sie aus? (12.10.2019) mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Aktuell | 06.11.2019 | 13:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen

05:34
Hallo Niedersachsen
04:04
Hallo Niedersachsen
02:11
Hallo Niedersachsen