Stand: 24.09.2020 10:11 Uhr

Kellerbrand: Haus in Stuhr geräumt

Einsatzkräfte der Freiwilligen Feuerwehr Stuhr bei einem Wohnungsbrand. © Freiwillige Feuerwehr Stuhr Foto: Freiwillige Feuerwehr Stuhr
Die Einsatzkräfte der Feuerwehr hatten den Brand schnell unter Kontrolle.

In der Nacht zu Donnerstag ist im Keller eines Wohn- und Geschäftshauses in Stuhr (Landkreis Diepholz) ein Feuer ausgebrochen. Das berichtet NDR 1 Niedersachsen. Die Feuerwehr musste einige Bewohner aus dem Tiefschlaf wecken. Sie hatten den Brand noch nicht bemerkt. Nachdem alle Bewohner evakuiert wurden, konnte das Feuer rasch unter Kontrolle gebracht werden. Einige Teile des Hauses im Ortsteil Brinkum waren stark verraucht und mussten belüftet werden. Verletzt wurde niemand. Wie es zu dem Brand kam, untersucht die Polizei. Die Ermittler schätzen den Schaden auf 30.000 Euro.

Jederzeit zum Nachhören
Blick auf den Lappan, das Wahrzeichen der Stadt Oldenburg. © NDR Foto: Julius Matuschik
8 Min

Nachrichten aus dem Studio Oldenburg

Was in Ihrer Region wichtig ist, hören Sie in dem Mitschnitt der 15:00 Uhr Regional-Nachrichten auf NDR 1 Niedersachsen. 8 Min

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Oldenburg | 24.09.2020 | 09:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

Ein klassischer analoger Impfpass steht neben einer Impfdosis und einer Spritze auf einem Tisch. Bild: picture alliance / Geisler-Fotopress | Dwi Anoraganingrum/Geisler-Fotop © picture alliance / Geisler-Fotopress | Dwi Anoraganingrum/Geisler-Fotop Foto: Geisler-Fotopress

Hälfte der Niedersachsen vollständig gegen Corona geimpft

Laut RKI sind 50,6 Prozent der Bevölkerung vollständig geimpft. 64,2 Prozent haben mindestens eine Impfung erhalten. mehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen