Ein Walross liegt auf der Nordsee-Insel Spiekeroog an der Hafenmauer. © Patrick Kösters/dpa Foto: Patrick Kösters

Insel-Tour geht weiter: Walross nun auf Wangerooge gesichtet

Stand: 12.09.2021 15:55 Uhr

Erst Baltrum, dann Spiekeroog und jetzt Wangerooge: Ein Walross schwimmt durch das niedersächsische Wattenmeer und hat jetzt auf der dritten ostfriesischen Insel Station gemacht.

Zeugen haben die Walrossdame am Sonntagmorgen im Watt vor Wangerooge fotografiert. Wie die "Nordwest-Zeitung" berichtet, machte es sich die Arktis-Bewohnerin beim Wangerooger Yachtclub bequem. Eine Liegegebühr werde nicht fällig, das Walrosss sei "ein VIP", zitierte die Zeitung den Yachtclub. Zuerst war das Walross am Dienstag auf Baltrum gesichtet worden, dann ruhte es sich am Freitag auf der Kaimauer im Hafen von Spiekeroog aus. Der Besuch aus der Arktis zog auch Schaulustige an, was einige Nutzer von sozialen Netzwerken kritisierten. Sie forderten auch, dass dem Tier geholfen wird.

Meeressäuger-Expertin: Walrossdame sieht gesund aus

Nach Angaben der Meeressäuger-Expertin Ursula Siebert von der Tierärztlichen Hochschule Hannover kann sich ein Walross aber relativ lange in der südlichen Nordsee aufhalten, ohne dass es Nachteile hat. Voraussetzung sei, dass es genügend Nahrung findet. Auf der Speisekarte von Walrossen stehen hauptsächlich Muscheln, aber auch Würmer, Schnecken, Fisch und Krabben. Die Walrossdame, die gerade im Wattenmeer unterwegs ist, habe zwar Hautabschürfungen an den Flossen, sagte Siebert am Freitag. Sie wirke aber bisher gesundheitlich nicht beeinträchtigt.

Videos
Walross.
3 Min

Seltener Besuch: Walross auf Baltrum gesichtet

Es hatte es sich an der Westspitze der Insel gemütlich gemacht. Walrosse leben eigentlich am Nordpol. (07.09.2021) 3 Min

Walrosse sind in der Arktis zu Hause

Der Lebensraum von Walrossen befindet sich eigentlich rund um den Nordpol. In Deutschland wurde ein Walross nach Angaben der Seehundstation Norddeich zuletzt 1998 auf Juist und Sylt gesichtet. Das Weibchen, das jetzt gerade im Wattenmeer unterwegs ist, hatte zuletzt am Dienstag Rast auf der Insel Baltrum gemacht. Zuvor war es offenbar im März in Dänemark gesichtet worden.

Walrosse werden bis zu 3,50 Meter lang und 1.000 Kilogramm schwer und gelten als gefährdete Art.

Weitere Informationen
Ein Walross sitzt am Strand von Baltrum. © NDR Foto: Bärbel Nannen

Erstmals seit Jahrzehnten: Walross auf Baltrum gesichtet

Es lag am Dienstagmorgen auf einer Küstenschutzanlage an Baltrums Westspitze. Walrosse leben eigentlich in der Arktis. (07.09.2021) mehr

Walross Antje in ihrem Becken im Tierpark Hagenbeck im Jahr 1981. © NDR Foto: Fred Fechtner

Walross "Antje" - Das unvergessene NDR Maskottchen

Prustend und schnaufend schwamm sich NDR Maskottchen "Antje" in die Herzen der Zuschauer. Am 17. Juli 2003 starb sie an Altersschwäche. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Aktuell | 12.09.2021 | 16:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

Zwei Feuerwehrleute halten einen Wasserschlauch in der Hand. © NDR Foto: Julius Matuschik

Freiwillige Feuerwehr wächst erneut um 2.000 Mitglieder

Trotz Pandemie zeigt der Trend bei Niedersachsens Wehren nach oben. Die Hälfte der Kräfte kommt von der Jugendfeuerwehr. mehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen