Stand: 15.09.2020 16:00 Uhr

Im Wollepark fallen die nächsten Wohnblöcke

Am Wohnblock "Am Wollepark" 13 und 14 finden Abrissarbeiten statt. © dpa - Bildfunk Foto: Sina Schuldt
Im Wollepark in Delmenhorst kommt der Abrissbagger wieder zum Einsatz.

Im Wollepark rollen die Abrissbagger. Bauarbeiter haben am Dienstag damit begonnen, zwei weitere Wohnblöcke im Delmenhorster Problemviertel zu beseitigen. "Der Abriss der Blöcke 13 und 14 ist die nächste Etappe zur Sanierung des Areals", sagte Oberbürgermeister Axel Jahnz (SPD), der sich die Arbeiten zu Beginn anschaute. Die Kommune saniert das Viertel seit 2017. Bislang sind nach Auskunft der Stadt sechs Wohngebäude sowie ein Park- und ein Heizhaus abgerissen worden.

Wollepark 11 und 12: Keine Einigung mit Eigentümern

Sind die aktuellen Arbeiten erledigt, fehlen noch zwei letzte Wohnkomplexe, die Nummern 11 und 12. "Auch daran arbeiten wir bereits", sagt Jahnz. Doch die Planungen stocken, weil es noch keine Einigung mit den Eigentümern gibt. Die Stadt erklärte die Blöcke für verwahrlost und unbewohnbar. Seit Oktober 2017 sind die Häuser verriegelt, die Mieter ausgezogen. Doch die Eigentümer sperren sich. "Die Stadt strebt den Abriss der beiden Gebäude an und wird diesen auch ordnungsrechtlich durchsetzen", sagte Ute Winsemann aus der Stadtverwaltung. Monatelang waren mehrere hundert Bewohner der beiden Wohnsilos ohne Gas und Wasser, weil Rechnungen nicht bezahlt worden waren.

Weitere Informationen
Ein Schild mit der Aufschrift: "Betreten der Baustelle verboten" hängt an einem Bauzaun vor einem Wohnblock. © dpa-Bildfunk Foto: Sina Schuldt

Weitere Wohnblöcke im Wollepark werden abgerissen

Die Stadt Delmenhorst will bis Ende des Jahres zwei weitere leer stehende Mehrfamilienhäuser im Wollepark abreißen lassen. Das marode Viertel soll saniert werden. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Oldenburg | 15.09.2020 | 14:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

Hunderte Motorradfahrer fahren eine Straße runter. © dpa-Bildfunk Foto: Lino Mirgeler

Motorradfahrer erfüllen Wunsch eines krebskranken Jungen

Die Polizei rechnet heute mit Tausenden Bikern im ostfriesischen Rhauderfehn. mehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen