Stand: 08.04.2018 13:07 Uhr

Großbrand zerstört Supermarkt in Wilhelmshaven

In Wilhelmshaven ist in der Nacht zu Sonntag in der Werftstraße ein Supermarkt niedergebrannt. Nach Angaben der Polizei wurde das Gebäude bis auf die Grundmauern zerstört. Personen kamen nicht zu Schaden. Wie ein Sprecher gegenüber NDR.de sagte, gehen die Beamten nach derzeitigem Stand von Brandstiftung aus. Details wollte er aus ermittlungstaktischen Gründen allerdings nicht nennen. Hinweise von Zeugen nimmt die Polizei in Wilhelmshaven unter der Telefonnummer (04421) 942 - 0 entgegen.

Feuerwehr lässt Gebäude kontrolliert abbrennen

Den Angaben zufolge waren gegen 3.20 Uhr im Außenbereich des Marktes Holzpaletten in Brand geraten. Als die von Anwohnern alarmierten Einsatzkräfte eintrafen, stand bereits ein Großteil des Gebäudes in Flammen. Da sich das Feuer sehr schnell ausbreitete, entschieden die Verantwortlichen, den Supermarkt kontrolliert abbrennen zu lassen. Später wurde mit einem Bagger das Dach entfernt, um weitere Glutnester aufzuspüren.

13 Menschen müssen angrenzende Häuser verlassen

Die Einsatzkräfte mussten während der Löscharbeiten zwei angrenzende Wohnhäuser, in denen sich 13 Menschen aufhielten, evakuieren. Die Bewohner konnten am Morgen in ihre Wohnungen zurückkehren. Die Schadenshöhe ist noch unklar.

Weitere Informationen
01:13

Feuerwehr: Vom Notruf zum Einsatz

Was passiert, wenn Sie im Notfall die 112 anrufen? Dieses Video erklärt die fünf W-Fragen und was die Feuerwehrleute zwischen Notruf und Einsatz machen. Video (01:13 min)

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Aktuell | 08.04.2018 | 09:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen

08:28
Hallo Niedersachsen

Moorbrand in Meppen: Lage spitzt sich zu

19.09.2018 19:30 Uhr
Hallo Niedersachsen