Stand: 04.03.2020 20:53 Uhr  - NDR 1 Niedersachsen

Getötete 88-Jährige: Urenkel festgenommen

Die Polizei in Oldenburg hat einen 20-Jährigen festgenommen, der unter dringendem Tatverdacht steht, seine Ur-Großmutter getötet zu haben.

Nach dem gewaltsamen Tod einer 88-jährigen Frau aus Oldenburg hat die Polizei den Urenkel der Seniorin festgenommen. Die Staatsanwaltschaft hat nach Angaben der Polizei vom Mittwoch Haftbefehl wegen Mordes beantragt. Der 20-Jährige hat nach bisherigen Erkenntnissen der Ermittler die Seniorin getötet, um an deren Geld zu kommen. Neben Geld seien auch Dokumente weggekommen, so die Polizei. Der junge Mann war kurz nach dem Bekanntwerden der Tat in den Fokus der Ermittler geraten. Intensive, verdeckte Ermittlungen hätten den Tatverdacht weiter erhärtet, so die Polizei.

Spuren deuten auf Gewaltverbrechen hin

Ein Nachbar hatte am vergangenen Wochenende den Vermieter der Frau kontaktiert, nachdem er die Seniorin mehrere Tage nicht gesehen hatte. Der alarmierte daraufhin die Polizei, die die Wohnung der 88-Jährigen in einem Mehrfamilienhaus öffnete. Dort fanden die Beamten die Frau leblos vor. Aufgrund zahlreicher Spuren in der Wohnung gingen die Ermittler sofort von einem Tötungsdelikt aus.

Weitere Informationen

Gewaltverbrechen in Oldenburg: 88-Jährige tot

Eine 88-jährige Frau aus Oldenburg ist laut Polizei Opfer eines Gewaltverbrechens geworden. Nach dem Hinweis eines Nachbarn fanden die Beamten die Frau leblos in ihrer Wohnung vor. (03.03.2020) mehr

Archiv
09:54
NDR 1 Niedersachsen

Nachrichten aus dem Studio Oldenburg

03.07.2020 17:00 Uhr
NDR 1 Niedersachsen

Was in Ihrer Region wichtig ist, hören Sie in den Regional-Nachrichten bei NDR 1 Niedersachsen. Hier ist der Mitschnitt der 17.00-Uhr-Sendung. Audio (09:54 min)

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Oldenburg | 04.03.2020 | 13:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen

02:04
Hallo Niedersachsen
01:58
Hallo Niedersachsen
02:02
Hallo Niedersachsen