Stand: 14.09.2021 09:22 Uhr

Freiwillige sammeln sechs Tonnen Müll auf Minsener Oog

60 freiwillige Helfer haben auf der Insel Minsener Oog zwölf Kubikmeter Müll eingesammelt. Die unbewohnte Insel vor Wilhelmshaven wird von zahlreichen Vogelarten zum Brüten genutzt. Mit 16 Booten kamen die Helfer an der Südspitze der Insel an und sammelten innerhalb von drei Stunden sechs Tonnen Müll ein. Sie fanden Plastik, Verpackungen, Luftballons und Netzreste. Besonders fatal für die Vögel sind Schnüre. In diesem Jahr wurden allein auf Minsener Oog sechs Brand- und Flussseeschwalben gefunden, die sich an Plastikschnüren verheddert hatten und qualvoll zu Tode gekommen sind, wie Naturschutzwart Andree Halpap vom Mellumrat sagte. Von März bis Oktober zählen Naturschutzwarte Vögel, ansonsten ist die Insel unbewohnt.

Jederzeit zum Nachhören
Blick auf den Lappan, das Wahrzeichen der Stadt Oldenburg. © NDR Foto: Julius Matuschik
8 Min

Nachrichten aus dem Studio Oldenburg

Was in Ihrer Region wichtig ist, hören Sie in dem Mitschnitt der 15:00 Uhr Regional-Nachrichten auf NDR 1 Niedersachsen. 8 Min

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Oldenburg | 14.09.2021 | 07:30 Uhr

Schlagwörter zu diesem Artikel

Wildtiere

Tiere

Umweltschutz

Mehr Nachrichten aus der Region

Das Forschungsschiff "Polarstern" liegt bei einer ihrer Expeditionen im arktischen Meer. © dpa-Bildfunk Foto: Stephan Schoen/Alfred-Wegener-Institut

Forschungsschiff "Polarstern" wird 40 Jahre alt

Aufmerksamkeit erhielt das Schiff durch die "Mosaic-Expedition" in der Arktis. Bei 130 Missionen war es im Einsatz. mehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen