Stand: 13.01.2020 15:28 Uhr

Flucht vor Polizei endet mit schwerem Unfall

Ein Polizist hält eine rote Polizeikelle aus dem Beifahrerfenster eines Streifenwagens heraus. © NDR Foto: Julius Matuschik
Der Mann hatte kurz vor dem Unfall die Haltesignale der Polizei ignoriert (Symbolfoto).

Bei der Flucht vor der Polizei ist ein Pkw-Fahrer bei Beverstedt (Landkreis Cuxhaven) mit seinem Auto von der Straße abgekommen und verunglückt. Der 27-Jährige wurde schwer verletzt. Polizisten hatten den Wagen gegen 3 Uhr in der Nacht zu Montag kontrollieren wollen, als der Mann Gas gab. Im Bereich eines Feldweges kam der Wagen nach Polizeiangaben ohne Fremdeinwirkung von der Fahrbahn ab und kippte auf die Seite. Die Beamten versorgten darauf den schwer verletzten Fahrer bis zum Eintreffen der Rettungskräfte. Der 27-Jährige war laut Polizei ohne Führerschein unterwegs. Wegen einer möglichen Drogenbeeinflussung wurde ihm eine Blutprobe entnommen, teilte eine Sprecherin mit.

Jederzeit zum Nachhören
Blick auf den Lappan, das Wahrzeichen der Stadt Oldenburg. © NDR Foto: Julius Matuschik
10 Min

Nachrichten aus dem Studio Oldenburg

Was in Ihrer Region wichtig ist, hören Sie in dem Mitschnitt der 17.00 Uhr Regional-Nachrichten auf NDR 1. 10 Min

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Oldenburg | 13.01.2020 | 13:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

Die Grünbrücke von oben. Sie verbindet zwei große Waldstücke. © NDR Foto: Carsten Janz

Niedersachsen hinkt beim Bau von Grünbrücken hinterher

Viele der ursprünglich für notwendig erklärten Wildüberquerungen für Autobahnen wurden aus den Plänen gestrichen. mehr

Ein Foto der auf der "Gorch Fock" ums Leben gekommenen Soldatin Jenny Böken ist auf ihrem Grab auf dem Friedhof zu sehen. © dpa Foto: Henning Kaiser

Fall Jenny Böken: Vater stellt neue Strafanzeige in Aurich

Die Kadettin war im September 2008 vor Norderney ertrunken. Die Ermittlungen waren im Jahr darauf abgeschlossen worden. mehr

Das Gebäude der Staatsanwaltschaft Oldenburg von außen. © NDR Foto: Oliver Gressieker

Oldenburg: Staatsanwalt rechtfertigt Schlagen von Kindern

Der Anklagevertreter hat in einem Prozess am Landgericht gefordert, einen gewalttätigen Vater milder zu bestrafen. mehr

Ilia Gruev (v.l.), Yuya Osako und Milot Rashica von Werder Bremen © picture alliance/dpa Foto: Karl-Josef Hildenbrand

Corona-Tests negativ - Werder gegen Hoffenheim findet statt

Die Bremer sind am Freitag wieder ins Training eingestiegen und haben die Vorbereitung auf das Bundesliga-Spiel aufgenommen. mehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen