Stand: 15.12.2020 14:50 Uhr

Falschaussagen im Högel-Prozess: Sechs Verfahren eingestellt

Der wegen Mordes angeklagte Niels Högel steht im Gerichtssaal. © dpa-Bildfunk Foto: Hauke-Christian Dittrich
Der Patientenmörder Högel wurde 2019 zu lebenslanger Haft verurteilt. (Archiv)

Die Staatsanwaltschaft Oldenburg hat im Zusammenhang mit der Mordserie des früheren Krankenpflegers Niels Högel sechs weitere Verfahren wegen Falschaussage eingestellt. Dies teilte die Behörde am Dienstag mit. Die Staatsanwaltschaft hatte seit dem Frühjahr 2019 wegen Meineides beziehungsweise uneidlicher Falschaussage gegen insgesamt zehn Menschen ermittelt, die im Prozess gegen den Patientenmörder als Zeugen gehört worden waren. Drei Verfahren waren bereits im März eingestellt worden. Wann die Ermittlungen im letzten Fall abgeschlossen würden, sei noch nicht absehbar. Högel war Anfang Juni 2019 vom Landgericht Oldenburg wegen Mordes an Patienten in 85 Fällen zu lebenslanger Haft verurteilt worden.

Weitere Informationen
Niels Högel im Gerichtssaal. © NDR

BGH bestätigt Urteil gegen Patientenmörder Högel

Das Urteil wegen 85-fachen Mordes gegen den Ex-Krankenpfleger Niels Högel ist rechtskräftig. Der Bundesgerichtshof verwarf die Revisionen des Angeklagten und eines Nebenklägers. mehr

Jederzeit zum Nachhören
Blick auf den Lappan, das Wahrzeichen der Stadt Oldenburg. © NDR Foto: Julius Matuschik
8 Min

Nachrichten aus dem Studio Oldenburg

Was in Ihrer Region wichtig ist, hören Sie in dem Mitschnitt der 15.00 Uhr Regional-Nachrichten auf NDR 1 Niedersachsen. 8 Min

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Oldenburg | 15.12.2020 | 17:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

Mitarbeiter der Meyer Werft halten bei einer Demonstration Schilder mit der Aufschrift "Ich will nicht ausgetauscht werden!" © NDR Foto: Christina Gerlach

Hunderte protestieren gegen Stellenabbau bei Meyer Werft

Die Mitarbeiter sind verärgert: Werkvertragspartner würden weiter beschäftigt, während Stellen auf dem Spiel stünden. mehr

Ein Plakat der Polizei zu sehen, das vor falschen Polizisten warnt. Davor ein Telefonhörer. © dpa-Bildfunk/Martin Gerten/dpa Foto: Martin Gerten

Falscher Polizist erbeutet im Landkreis Diepholz 7.000 Euro

Eine 83-Jährige aus Barnstorf ist auf den Trick hereingefallen. Sie ließ sich Geld bei der Bank auszahlen. mehr

Auf dem Gelände des Deutschen Schifffahrtsmuseum sind Einsatzkräfte und -fahrzeuge des Technischen Hilfswerks zu sehen. © NDR Foto: David Römhild

Trotz Corona: Schifffahrtsmuseum mit Besucherzahl zufrieden

Nach eigenen Angaben haben im vergangenen Jahr mehr als 53.300 Menschen das Haus in Bremerhaven besucht. mehr

Ein umgestürzter Baum liegt in Oldenburg vor einem Auto. © Nonstop News

Sturm im Nordwesten: Etliche Bäume stürzen um

Die Feuerwehren waren am Morgen im Dauereinsatz. Betroffen sind unter anderem die Landkreise Wittmund und Leer. mehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen