Erstmals seit Jahrzehnten: Walross auf Baltrum gesichtet

Stand: 07.09.2021 15:43 Uhr

An der Westspitze Baltrums ist ein Walross gesichtet worden. Laut Seehundaufzuchtstation ist es die erste Sichtung in der südlichen Nordsee seit 1998.

"Ich habe es erst gar nicht geglaubt, als mich ein Baltrumer darauf aufmerksam gemacht hat", sagte Dünen- und Vogelwart Heinz Ideus. Das Walross lag demnach am Dienstagmorgen auf einer Buhne - einer Küstenschutzanlage. Ideus sorgte nach eigenen Angaben dafür, dass dem Tier niemand zu nahe kam und es in Ruhe gelassen wurde. Das Walross habe müde gewirkt, sei dann aber etwas geschwommen. Über den Gesundheitszustand des ungewöhnlichen Besuchers ist der Inselverwaltung zufolge bisher nichts bekannt.

Zuletzt in Dänemark gesehen

Die Seehundaufzuchtstation in Norddeich kontaktierte nach der Sichtung europäische Kolleginnen und Kollegen und fand heraus, dass man das Walross offenbar zuletzt in Dänemark gesehen hatte. Im März war an der walisischen sowie an der irischen Westküste jeweils ein Walross entdeckt worden - Experten gingen davon aus, dass es sich um dasselbe Tier handelte. Womöglich sei es auf einer Eisscholle angeschwemmt worden.

Walrosse leben in der Arktis. Sie werden bis zu 3,50 Meter lang und 1.000 Kilogramm schwer und gelten als gefährdete Art.

Weitere Informationen
Walross Antje in ihrem Becken im Tierpark Hagenbeck im Jahr 1981. © NDR Foto: Fred Fechtner

Walross "Antje" - Das unvergessene NDR Maskottchen

Prustend und schnaufend schwamm sich NDR Maskottchen "Antje" in die Herzen der Zuschauer. Am 17. Juli 2003 starb sie an Altersschwäche. mehr

Archiv
Blick auf den Lappan, das Wahrzeichen der Stadt Oldenburg. © NDR Foto: Julius Matuschik
8 Min

Nachrichten aus dem Studio Oldenburg

Was in Ihrer Region wichtig ist, hören Sie in dem Mitschnitt der 15:00 Uhr Regional-Nachrichten auf NDR 1 Niedersachsen. 8 Min

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Funkbilder - der Tag | 07.09.2021 | 16:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

Daniela Behrens (SPD), Gesundheitsministerin von Niedersachsen, spricht bei einem Besuch im Impfzentrum des Landkreises Cuxhaven. © picture alliance Foto: Sina Schuldt

Corona: Ministerin Behrens ist gegen baldigen "Freedom Day"

Sie spricht von Leichtsinnigkeit. Kassenärzte-Chef Gassen will Ende Oktober die Aufhebung aller Corona-Beschränkungen. mehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen