Stand: 30.10.2020 13:08 Uhr

EWE setzt künftig nicht mehr auf Offshore-Windparks

Eine Gondel am Windpark Riffgat. © EWE AG / Ibeler
Die EWE plant keine Entwicklung von Offshore-Windparks mehr. (Archivbild)

Der Oldenburger Energieversorger  EWE will sich in Zukunft auf Windkraftanlagen an Land konzentrieren. Dazu will der Konzern unter anderem ein Gemeinschaftsunternehmen mit dem Windkraftanlagenbauer Enercon gründen. Das Entwicklungsgeschäft von Offshore-Windkraftanlagen auf See habe man verkauft, teilte ein Sprecher mit. Käufer soll die Tochter des französischen Baukonzerns Vinci sein. Angaben zum Preis wurden nicht gemacht. Betroffen sind 160 Mitarbeiter an den Standorten Oldenburg, Emden und Borkum. Die EWE behält allerdings ihre Anteile an bestehenden Windparks in der Nordsee.

Jederzeit zum Nachhören
Blick auf den Lappan, das Wahrzeichen der Stadt Oldenburg. © NDR Foto: Julius Matuschik
10 Min

Nachrichten aus dem Studio Oldenburg

Was in Ihrer Region wichtig ist, hören Sie in dem Mitschnitt der 17:00 Uhr Regional-Nachrichten auf NDR 1 Niedersachsen. 10 Min

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Oldenburg | 30.10.2020 | 13:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

Landwirte blockieren Lager des Discounters Lidl. © dpa-Bildfunk Foto: Hauke-Christian Dittrich

Lidl verspricht Landwirten Konzept für fairere Preise

Die Bauern beendeten daraufhin am Dienstagabend vorerst die mehrtägige Blockade eines Lidl-Lagers in Cloppenburg. mehr

Leere Bänke im Kurort Bad Rothenfelde. © dpa-Bildfunk Foto: Friso Gentsch

Corona-Krise trifft die Kur- und Heilbäder in Niedersachsen

Ihnen reichen die Finanzhilfen nicht aus. Vor allem jetzt fehlten die Gäste, der Verlust ließe sich nicht nachholen. mehr

Kühe stehen an einem Deich in Heinitzpolder am Dollart. © NDR Foto: Lars Klemmer

Studie: Viele Kühe und Kälber sind krank

Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler haben mehr als 180.000 Kühe untersucht. Viele waren zu mager oder lahmten. mehr

Eine Statue von Roland von Bederkesa, der ein Schwert hochhält.
3 Min

Schüler in Bad Bederkesa finden Schwert des Roland

Das historische Schwert galt als verschollen, bis Fünftklässler es auf dem Gelände des Internatsgymnasiums ausgruben. 3 Min

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen