Stand: 09.09.2020 08:11 Uhr

Drogenanbau: Vier Männer in Oldenburg vor Gericht

Justitia. © imago Foto: Ralph Peters
In Oldenburg stehen vier mutmaßliche Drogenhändler vor Gericht. (Themenbild)

Wegen Drogenanbaus und bandenmäßigen Handeltreibens mit Rauschgift in großen Mengen müssen sich seit gestern vier Männer aus Delmenhorst, Bremen und den Niederlanden vor dem Oldenburger Landgericht verantworten. Das berichtet NDR 1 Niedersachsen. Den Angeklagten wird vorgeworfen, Ende des vorigen Jahres bis zum 13. März dieses Jahres in Ovelgönne in einem mehrgeschossigen Gebäude eine Drogenplantage unterhalten zu haben. Dort sollen sie mehr als 100 Kilogramm Cannabis geerntet und das Rauschgift dann in Delmenhorst und Bremen verkauft haben.

Jederzeit zum Nachhören
Blick auf den Lappan, das Wahrzeichen der Stadt Oldenburg. © NDR Foto: Julius Matuschik
8 Min

Nachrichten aus dem Studio Oldenburg

Was in Ihrer Region wichtig ist, hören Sie in dem Mitschnitt der 15.00 Uhr Regional-Nachrichten auf NDR 1 Niedersachsen. 8 Min

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Oldenburg | 09.09.2020 | 06:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

Ein brennendes Boot wird auf der Nordsee gelöscht. © Die Seenotretter - DGzRS

Brand auf Boot: Skipper per Helikopter aus Nordsee gerettet

Der 68-Jährige musste per Rettungsschlinge aus dem 13 Grad kalten Wasser geborgen werden. Sein Boot sank. mehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen