Stand: 03.12.2019 21:32 Uhr

DGB informiert Weihnachtsmarkt-Beschäftigte

Bild vergrößern
Der DGB hat Beschäftigte auf dem Oldenburger Weihnachtsmarkt über ihre Rechte informiert. (Archiv)

Während der Adventszeit informiert der Deutsche Gewerkschaftsbund (DGB) bundesweit über faire Bezahlung auf den Weihnachtsmärkten. Am Dienstag waren die Gewerkschafter unter anderem auf dem Lambertimarkt in Oldenburg unterwegs. Nach Angaben des DGB sind viele der Beschäftigten dort Saisonarbeiter. "Ähnlich wie Erntehelfer in der Landwirtschaft kommen sie nur zur Adventszeit nach Deutschland", so ein Sprecher.

Beschäftigten stehen 9,19 Euro Mindestlohn zu

Ziel der Aktion ist laut DGB, die Beschäftigten über ihre Rechte zu informieren - unter anderem über den gesetzlich vorgeschriebenen Mindestlohn in Höhe von 9,19 Euro. Dazu verteilten die Gewerkschafter Flyer in unterschiedlichen Sprachen. Der Gewerkschaftsbund vermutet, dass es auch auf dem Lambertimarkt Arbeitgeber gibt, die sich nicht an den Mindestlohn halten. "Einige wenige", so der Gewerkschaftssprecher. Betroffen sind seinen Angaben nach vor allem osteuropäische Beschäftigte.

Weitere Informationen

Adventsstimmung auf den Weihnachtsmärkten

Glühweinduft und Lichterglanz: Jetzt haben im ganzen Norden wieder die Weihnachtsmärkte geöffnet. Eine Auswahl stimmungsvoller Märkte auf dem Land und in den Städten. (18.11.2019) mehr

Niedersachsen: Rekord bei Mindestlohnverstößen?

Laut Deutschem Gewerkschaftsbund zahlen Arbeitgeber in Niedersachsen besonders häufig weniger als den Mindestlohn. 8,9 Prozent der Berechtigten bekommen demnach zu wenig Geld. (07.06.2018) mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Oldenburg | 04.12.2019 | 06:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen

02:20
Hallo Niedersachsen
03:46
Hallo Niedersachsen
02:59
Hallo Niedersachsen