Schweine hängen nach der Tötung an einem Laufband im Zerlegebereich eines Schlachthofes. © picture alliance Foto: Ingo Wagner/dpa

Corona in Schlachthöfen: Landkreis verschärft die Regeln

Stand: 09.10.2020 20:09 Uhr

Der Landkreis Cloppenburg zählt 149 Corona-Infektionen innerhalb eines Tages. Ähnlich ist die Situation im Landkreis Emsland. Der Grund: Corona in Schlachthöfen. Jetzt hat die Politik reagiert.

Mit 86,1 Fällen pro 100.000 Einwohner innerhalb von sieben Tagen hat der Landkreis Cloppenburg die kritische 50er-Marke am Freitag deutlich überschritten. In dem Schlachthof des Unternehmens Vion waren allein von Dienstag auf Mittwoch 48 Corona-Fälle hinzugekommen. Der Landkreis entschied, den Betrieb nicht zu schließen, aber 4.000 Schweine pro Tag weniger zu schlachten. Zudem werden die Mitarbeiter jetzt täglich auf das Coronavirus getestet. Um das Infektionsrisiko für Schüler zu senken, will der Landkreis bis zu den Osterferien zusätzliche Busse einsetzen.

Neue Kontaktbeschränkungen in Cloppenburg

Am Freitagabend verschärfte der Landkreis Cloppenburg seine Corona-Regeln und verhängte neue Kontaktbeschränkungen. Von Sonntag an seien private Treffen zu Hause nur noch mit bis zu zehn Personen erlaubt, teilte der Kreis mit. Auch in der Gastronomie gelte diese Obergrenze, lediglich zu besonderen Anlässen wie Hochzeiten seien in öffentlichen Räumen bis zu 25 Teilnehmer möglich. Zusammenkünfte in Vereinshäusern, Dorfgemeinschaftshäusern und ähnlichen Einrichtungen wurden untersagt.

Emsland: Schlachthof in Sögel betroffen

Neben dem Landkreis Cloppenburg überschreitet auch der Landkreis Emsland den kritischen Grenzwert. Dort gibt es einen Corona-Ausbruch in einem Schlachthof in Sögel. Der Landkreis hat den Weidemark-Betrieb geschlossen und das öffentliche Leben in der Samtgemeinde stark eingeschränkt. Im Landkreis kamen seit Donnerstag 16 neue Fälle hinzu - und damit immerhin weniger als in den Tagen zuvor. Die Sieben-Tages-Inzidenz pro 100.000 Einwohner lag dort am Freitag bei 52,9.

Vier Landkreise und eine Stadt überschreiten Grenzwert

Insgesamt überschreiten vier Landkreise und eine kreisfreie Stadt in Niedersachsen den Grenzwert. Dazu gehört der Landkreis Vechta mit 68,6 Fällen pro 100.000 Einwohner innerhalb von sieben Tagen. Dort gibt es viele Infektionen unter anderem in einem Seniorenheim. Auch der Landkreis Wesermarsch überschreitet den Grenzwert mit einer Sieben-Tages-Inzidenz von 61. Dort treten die Infektionen vor allem in der Gemeinde Lemwerder auf. Seit Montag sind dort Schulen und Kitas geschlossen. Weiterhin liegt auch die Stadt Delmenhorst mit einer Sieben-Tages-Inzidenz von 60,6 über dem Grenzwert.

Weitere Informationen
Landwirte mit ihren Trecker demonstrieren vor dem Kreishaus des Emslandes. © NDR Foto: Joop Wösten

Emsland: Bauern demonstrieren wegen Schlachthof-Schließung

Wegen eines Corona-Ausbruchs ist der Schlachthof in Sögel zu. Bauern protestieren mit ihren Treckern vor dem Kreishaus. (09.10.2020) mehr

Der Name "Weidemark Fleischwaren" steht auf einem Schild am Firmengelände von Weidemark. © dpa - Bildfunk Foto: Mohssen Assanimoghaddam

112 Corona-Fälle: Landkreis schließt Schlachthof in Sögel

Weidemark will die Entscheidung des Landkreises Emsland nicht hinnehmen und hat gerichtliche Schritte angekündigt. (08.10.2020) mehr

Ein Schild dem Logo des Unternehmens steht vor einer Zufahrt zu einem Schlachthof des Lebensmittelkonzerns Vion. © dpa Foto: Hauke-Christian Dittrich

Corona im Schlachthof Emstek: 48 Infizierte an einem Tag

Insgesamt haben sich innerhalb einer Woche 63 Mitarbeiter infiziert. Jetzt wird die Arbeit in dem Betrieb eingeschränkt. (07.10.2020) mehr

Am Eingang einer Grundschule wird ein Zettel mit der Aufschrift "Unsere Schule ist von 05.10.2020 bis auf Weiteres geschlossen!" angebracht, der Zettel daneben mit der Aufschrift "Willkommen zurück" wird abgehängt. © dpa - Bildfunk Foto: Sina Schuldt

Wegen Corona: Kitas und Schulen in Lemwerder geschlossen

Das Gesundheitsamt nennt die Schließungen "alternativlos". Grund sind mehrere Corona-Fälle in der Gemeinde. (05.10.2020) mehr

Eine Schutzmaske und ein Schild mit Zählstrichen. © picture alliance, panthermedia Foto: Bildagentur-online Ohde, belchonok

Corona-Zahlen steigen: 1.467 neue Infektionen und 6 Tote

Der starke Anstieg der Fallzahlen setzt sich damit fort. Das Land folgt mit dieser Entwicklung dem Bundestrend. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Aktuell | 09.10.2020 | 21:00 Uhr

Klaus Wichmann spricht im niedersächsischen Landtag. © NDR
1 Min

Wichmann: "Lockdown vernichtet Existenzen"

Der fraktionslose Abgeordnete Klaus Wichmann kritisiert das Fehlen von Alternativen zu einem zweiten Lockdown. 1 Min

Der Fraktionsvorsitzende der CDU Dirk Toepffer spricht im niedersächsischen Landtag. © NDR
1 Min

Toepffer: "Großer Teil ist mit Maßnahmen einverstanden"

Die meisten Menschen hielten die Corona-Maßnahmen für richtig, so der CDU-Fraktionschef im Landtag. 1 Min

Der Fraktionsvorsitzende der FDP Stefan Birkner spricht im niedersächsischen Landtag. © NDR
3 Min

Birkner kritisiert Schließung von Gastronomie

Die Maßnahme würde größere Zusammenkünfte im privaten Bereich noch verstärken, so der FDP-Fraktionsvorsitzende. 3 Min

Die Fraktionsvorsitzende der SPD Johanne Modder spricht im niedersächsischen Landtag. © NDR
1 Min

Modder: "SPD trägt die Maßnahmen mit"

Eine corona-bedingte Überlastung des Gesundheitswesens müsse verhindert werden, so die SPD-Fraktionsvorsitzende. 1 Min

Die Fraktionsvorsitzende der Grünen Julia Willie Hamburg spricht im niedersächsischen Landtag. © NDR
2 Min

Grüne halten Corona-Entschädigungen für zu bürokratisch

Die Fraktionsvorsitzende Julia Willie Hamburg fordert eine bessere Absicherung für Unternehmen und Selbstständige. 2 Min

Der Ministerpräsident Stephan Weil (SPD) gibt im niedersächsischen Landtag eine Erklärung ab. © NDR
21 Min

Stephan Weil: "Dann drohen noch viel härtere Maßnahmen"

Niedersachsens Ministerpräsident hat in einer Regierungserklärung im Landtag vor steigenden Corona-Zahlen gewarnt. 21 Min

Christian Hoffmann von der GEW im Interview. © NDR
1 Min

GEW: Bedarf an Luftfiltern muss schnell ermittelt werden

Christian Hoffmann von der Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft in Niedersachsen zum Einsatz von Filtern an Schulen. 1 Min

Hotelier an der Rezeption
1 Min

Neue Corona-Regeln: Gastgewerbe leidet massiv

Die strengeren Maßnahmen führen zu zahlreichen Stornierung. Die Lage bei Hoteliers in Niedersachsen ist angespannt. 1 Min

Kellner bringt die Speisen zum Tisch
1 Min

Corona Kompakt: Sperrstunde gekippt

Die Entscheidung des Oberlandesgerichts Lüneburg gilt landesweit. Eine Gastwirtin aus Delmenhorst hatte geklagt. 1 Min

Ministerpräsident Stephan Weil und eine Begärdendolmetscherin bei der Presseunterrichtung nach der Bund-Länder-Konferenz zur Corona-Lage. © Niedersächsische Landesregierung/youtube
12 Min

Corona-Regelungen: Weils Stellungnahme in voller Länge

Der Ministerpräsident erklärt, worauf sich Länderchefs und Kanzlerin geeinigt haben. Die Lage sei ernst bis dramatisch. 12 Min

Mehr Nachrichten aus der Region

Gelbes Fass mit der Aufschrift "radioaktiv" © picture alliance / dpa Foto: Jens Wolf

Nordenham erwartet Castortransport aus Sellafield

Der Atommüll soll nach dem Einlaufen auf Güterwaggons verladen und anschließend ins hessische Biblis gebracht werden. mehr

Schüler sitzen mit Mund-Nasen-Bedeckungen im Unterricht. © picture alliance Foto: Gregor Fischer

Maske an Niedersachsens Schulen in Risikogebieten Pflicht

Die neue Corona-Verordnung sieht auch im Unterricht eine Maskenpflicht vor. Grundschulen sind davon ausgenommen. mehr

Bronzestatue von Martin Luther © fotolia Foto: AVTG

Feiertag im Norden: Reformationstag erinnert an Luther

Seit 2018 ist der Tag im Norden ein Feiertag: Evangelische Christen feiern heute die Reformation. Um was geht es dabei? mehr

Eine Familie in Halloween Kostümen © fotolia.com Foto: JenkoAtaman

Halloween und Corona: Dieses Jahr lieber zu Hause gruseln

Die "Klingeltour" ist zwar nicht verboten, Behörden raten aber ab. Wer trotzdem geht, sollte strenge Regeln beachten. mehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen