Stand: 27.05.2020 14:52 Uhr

Corona: Cuxhaven möchte noch keine Tagestouristen

Am Strand von Cuxhaven sind zahlreiche Personen zu sehen, die in Zweiergruppen unterwegs sind. © dpa - Bildfunk Foto: Sina Schuldt
Tagesgäste sind zu Pfingsten in Cuxhaven nicht erwünscht. (Archivbild)

Nach den Lockerungen in der Corona-Krise sind Ausflüge an die niedersächsische Küste - mit Ausnahme der Inseln - wieder erlaubt. Cuxhavens Oberbürgermeister Uwe Santjer (SPD) hat dennoch an Tagestouristen appelliert, zu Pfingsten auf Ausflüge in das Nordseeheilbad zu verzichten. Man wolle nicht nur die Einwohner schützen, sondern auch die Gäste, sagte Santjer der "Nordsee-Zeitung". "All diejenigen, die es sich auch zu Hause schön machen können, mögen dies tun und ein bisschen Cuxhaven-Pause machen." Im Sommer könne dann wieder gemeinsam gefeiert werden.

"Rechtsgehgebot" gilt am Strand

Cuxhaven ist vor allem wegen seiner Strände bei Urlaubern beliebt. An der Strandpromenade gilt derzeit ein "Rechtsgehgebot", um Mindestabstände einzuhalten. Die Aufhebung vieler Beschränkungen - nicht nur im Tourismus - sieht Oberbürgermeister Santjer kritisch. "Mir wäre es lieber gewesen, wir wären auf Strecke gefahren und hätten langsamer gelockert", sagte er.

Verständnis in der Tourismusbranche

Santjer betonte zudem, dass er sich zuletzt regelmäßig mit den Vertretern der Tourismusbranche getroffen habe. Es sei sehr bewundernswert, dass deren erste Reaktion Verständnis für die Einschränkungen gewesen seien. Auf die Tourismusbranche entfallen in Cuxhaven rund 8.000 Arbeitsplätze, der Jahresumsatz liegt bei etwa 350 Millionen Euro.

Weitere Informationen
Zahlreiche Urlauber laufen mit Koffern über die Insel Spiekeroog. © dpa-Bildfunk Foto: Sina Schuldt

Pfingsten: Küste voll, Harz hofft auf neue Gäste

Pfingsten bietet Gelegenheit für einen Kurzurlaub - auch in Zeiten der Corona-Pandemie. Aber wo gibt es noch Plätze in Niedersachsen und was ist erlaubt? Ein Überblick. (27.05.2020) mehr

Menschen laufen über die Dünen. © dpa - Bildfunk Foto: Sina Schuldt

Ostfriesische Inseln: Urlaub ab einer Übernachtung

Auf den Ostfriesischen Inseln sind wieder Kurzurlaube ab einer Übernachtung möglich. Nur Norderney bleibt vorerst bei mindestens sechs Nächten. Tagestourismus bleibt erst mal tabu. (26.05.2020) mehr

Weitere Informationen
Eine Gruppe von fünf Personen geht spazieren. © Picture Alliance Foto: Moritz Frankenberg

Corona: Niedersachsen macht sich ein bisschen lockerer

Am 8. März sind die neuen Regeln in Kraft getreten. In vielen Landkreisen wurden Kontaktregeln leicht gelockert. mehr

Ein Mann wird per Stäbchen in einem Testzentrum auf das Coronavirus getestet. © Lino Mirgeler/dpa

Corona in Niedersachsen: 314 Neuinfektionen, drei Todesfälle

Das Landesgesundheitsamt meldet einen leichten Rückgang der landesweiten Sieben-Tage-Inzidenz auf einen Wert von 64,7. mehr

Schüler und Schülerinnen sitzen in einem Klassenzimmer. © picture alliance/dpa Foto: Frank Rumpenhorst

Corona-News-Ticker: Bald Wechselunterricht ab Klasse 7 in SH

Bildungsministerin Prien kündigte weitere Lockerungsschritte für die Schulen im Land an. Mehr Corona-News im Live-Ticker. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Aktuell | 27.05.2020 | 15:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

Die Staatsanwaltschaft ermittelt gegen den Energieversorger EWE. © NDR

Tod nach Festnahme: Keine Anzeichen für äußere Gewalt

Laut Staatsanwaltschaft kann dies als Todesursache ausgeschlossen werden. Der Mann war in Polizeigewahrsam kollabiert. mehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen