Stand: 07.06.2021 08:40 Uhr

Bremerhaven: Werft-Arbeiter bei Unfall schwer verletzt

Rettungswagen im Einsatz © picture-alliance/ ZB Foto: Arno Burgi
Nach dem Unfall auf einer Werft wurde der Mann in ein Krankenhaus gebracht. (Themenbild)

Ein Werft-Arbeiter in Bremerhaven ist in die acht Meter tiefe Ladeluke eines Schiffes gestürzt und dabei schwer verletzt worden. Der 52-Jährige sei von Höhenrettungs-Spezialisten der Feuerwehr am Sonntag aus der Luke gerettet worden, teilte die Feuerwehr mit. Bei dem Einsatz an dem im Trockendock liegenden Schiff im Fischereihafen kamen demnach auch ein Rettungskorb und ein werfteigener Kran zum Einsatz. Die genaue Ursache für den Unfall war zunächst unklar. Der Mann wurde in ein Krankenhaus gebracht.

Jederzeit zum Nachhören
Blick auf den Lappan, das Wahrzeichen der Stadt Oldenburg. © NDR Foto: Julius Matuschik
8 Min

Nachrichten aus dem Studio Oldenburg

Was in Ihrer Region wichtig ist, hören Sie in dem Mitschnitt der 15.00 Uhr Regional-Nachrichten auf NDR 1 Niedersachsen. 8 Min

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Oldenburg | 07.06.2021 | 08:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

Die Kinderklinik am Klinikum Oldenburg. © dpa-Bildfunk Foto:  Mohssen Assanimoghaddam

Totes Frühchen: Staatsanwalt ermittelt gegen Klinik-Personal

Im Klinikum Oldenburg ist ein Säugling durch verunreinigte Spezialnahrung gestorben, ein weiterer erkrankte schwer. mehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen