Bei Rasta Vechta stehen Papp-Zuschauer im Zuschauer-Raum. © NDR

Basketball: Rasta Vechta belebt leere Halle mit "Pappblikum"

Stand: 02.12.2020 16:25 Uhr

Wegen der Corona-Pandemie sind bei Sportveranstaltungen derzeit keine Zuschauer zugelassen. Basketball-Bundesligist Rasta Vechta will die leeren Ränge deshalb mit Pappfiguren füllen.

Zusammen mit einem Fanclub und einer Druckerei bietet der Verein gegen eine Gebühr von 15 Euro an, Fotos von Fans in Lebensgröße in der Halle, dem sogenannten "Rasta-Dome", aufzustellen. Ein Drittel des Erlöses soll der Jugendarbeit der Vereins zugute kommen. Nach Angaben eines Vereinssprechers sind bereits die ersten 50 Aufsteller hergestellt worden. Die sollen nun die Tribünen in der mehr als 3.000 Zuschauer fassenden Halle beleben. "Wir haben jetzt ein Papplikum statt eines Publikums", sagte der Sprecher.

Pappfiguren können später mitgenommen werden

Auch einige Spieler aus dem Rasta-Team sind als Pappfiguren dabei. Sie können sich nun quasi selbst beim Spielen zusehen. Sobald wieder richtige Fans zugelassen sind, ist die Zeit der Pappkameraden abgelaufen. Die Personen auf den Fotos können sie dann als Erinnerung mit nach Hause nehmen.

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Oldenburg | 02.12.2020 | 15:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

Zwei Weihnachtsmarkt-Besucher stoßen mit Glühwein an. © picture alliance Foto: Roland Weihrauch

Kommunalverbände für Aus von Weihnachtsmärkten und Discos

Wegen der steigenden Infektionszahlen fordern die Verantwortlichen von der Landesregierung "deutlich striktere Vorgaben". mehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen