Stand: 24.10.2018 20:57 Uhr

Bahn betoniert "Pinkeltunnel" zu: Stadt will klagen

Ein Tunnel in Cloppenburg sorgt für viel Gesprächsstoff über die Stadtgrenzen hinaus: Die Stadt verfügt über einen Bahnhof mit zwei Gleisen, zwischen denen ein Fußgängertunnel verläuft. 2009 legte die Deutsche Bahn eines der Gleise still, was den Tunnel überflüssig machte. Vor neun Jahren installierte die Bahn ein Tor, damit Jugendliche und "Wildpinkler" die 16 Meter lange Unterführung nicht mehr zweckentfremden konnten. Nun wollte die Bahn dem überflüssigen Tunnel endgültig den Garaus machen und verfüllte ihn mit 23 Ladungen Beton zu Zweidrittel. Warum die Bahn erst jetzt mit Betonmischern anrückte, ist unklar. Das Vorgehen der Bahn rief aber die Stadt auf den Plan, die umgehend die Baumaßnahmen stoppte.

Ärger in Cloppenburg: Unterführung zubetoniert

Ärger in Cloppenburg: Unterführung zubetoniert

Hallo Niedersachsen -

Die Bahn hatte in Cloppenburg einen ungenutzten Fußgängertunnel eines denkmalgeschützten Bahnhofs ohne Genehmigung mit Beton gefüllt. Die Stadt fordert jetzt den Rückbau und stellt Strafanzeige.

4,57 bei 14 Bewertungen

Mit von 5 Sternen

bewerten

Vielen Dank.

schließen

Sie haben bereits abgestimmt.

schließen

Streit um "Pinkeltunnel" könnte vor Gericht landen

Bild vergrößern
Der Fußgängertunnel steht eigentlich unter Denkmalschutz.

Was die Bahn nämlich nicht wusste und der Stadt Cloppenburg just wieder eingefallen war: Der Fußgängertunnel von 1920 steht unter Denkmalschutz, was das Landesamt für Denkmalpflege in Oldenburg inzwischen bestätigt hat. Nun will die Stadt die Bahn verklagen. Wegen Zerstörung eines Kulturdenkmals, so eine Stadtsprecherin. Denn: Der Beton soll wieder raus aus dem Tunnel - obwohl er nicht genutzt werden kann. Wenn sich Bahn und Stadt nicht einig werden, endet der "Pinkeltunnel" demnächst wohl vor einem Gericht.

Weitere Informationen

JWP-Anbindung: Baut die Bahn illegal?

Baut die Bahn in Oldenburg eine nicht genehmigte Strecke zum JadeWeserPort in Wilhelmshaven aus? Die Stadt Oldenburg erwägt juristische Schritte. Zudem gibt es Tausende Einwendungen. (15.05.18) mehr

Dieses Thema im Programm:

Hallo Niedersachsen | 24.10.2018 | 19:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen

04:25
Hallo Niedersachsen

Panne beim Verfassungsschutz: V-Mann enttarnt

14.11.2018 19:30 Uhr
Hallo Niedersachsen
02:43
Hallo Niedersachsen

Lichtkunstfestival erleuchtet Hannover

14.11.2018 19:30 Uhr
Hallo Niedersachsen
04:07
Hallo Niedersachsen

Schüler: Bildungserfolg hängt vom Elternhaus ab

14.11.2018 19:30 Uhr
Hallo Niedersachsen