Stand: 16.10.2020 13:13 Uhr

84-Jährige bei Unfall in Neuharlingersiel schwer verletzt

Ein gelber Rettungshubschrauber auf einer Straße. © TeleNewsNetwork
Ein Rettungshubschrauber brachte die 84-Jährige ins Krankenhaus. (Themenbild)

Bei einem Auffahrunfall in Neuharlingersiel (Landkreis Wittmund) sind am Donnerstag zwei Personen verletzt worden, eine davon schwer. Nach Angaben einer Polizeisprecherin kam es zu der Kollision, als ein 57-Jähriger auf der Landesstraße 6 nach links abbiegen wollte und deshalb abbremste. Eine hinter ihm fahrende 84-Jährige erkannte die Situation offenbar zu spät und fuhr auf. Die Frau erlitt schwere Verletzungen, der 57-Jährige wurde leicht verletzt.

Jederzeit zum Nachhören
Blick auf den Lappan, das Wahrzeichen der Stadt Oldenburg. © NDR Foto: Julius Matuschik
10 Min

Nachrichten aus dem Studio Oldenburg

Was in Ihrer Region wichtig ist, hören Sie in den Regional-Nachrichten bei NDR 1 Niedersachsen. Hier ist der Mitschnitt der 17.00-Uhr-Sendung. 10 Min

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Oldenburg | 16.10.2020 | 17:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

In einem Klassenzimmer ist ein Fenster während des Unterrichts weit geöffnet. © picture alliance Foto: Uli Deck

Schule startet nach Herbstferien mit Präsenzunterricht

Kultusminister Tonne will trotz steigender Corona-Zahlen am Präsenzunterricht für alle Schüler festhalten. mehr

Gewerkschaftsmitglieder nehmen an einer Demonstration teil.
1 Min

Premium Aerotec: Kampf um Arbeitsplätze in Varel geht weiter

Politiker, Betriebsräte und Arbeitnehmerverbände fordern, dass die Airbus-Tochter von Kündigungen absieht. 1 Min

Ein Mann raucht und hält ein Bierglas fest. © Picture Alliance / Blickwinkel Foto: McPHOTO/M. Begsteiger

Corona-Krise verführt zu mehr Tabak- und Alkoholkonsum

Ein Viertel der Menschen, die ohnehin mehrmals die Woche trinken, macht dies seit Beginn der Corona-Krise noch häufiger. mehr

. © NWM
1 Min

Feuerwehr rettet Kuh "Elfriede" aus einer Güllegrube

Die Kuh leistet sich den Fehltritt in Edewecht im Landkreis Ammerland. Die Feuerwehr rettet das Tier mit einem Kran. 1 Min

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen