Stand: 13.07.2019 09:49 Uhr

300.000 Euro Schaden nach Scheunenbrand

In Beverstedt (Landkreis Cuxhaven) ist am Freitagabend auf einem Bauernhof eine Scheune durch ein Feuer zerstört worden. Die Brandursache ist unklar. Die Polizei schätzt den Schaden auf rund 300.000 Euro. Eine 72 Jahre alte Bewohnerin wurde wegen eines Schocks behandelt, wie ein Polizeisprecher NDR.de mitteilte.

Kühe in Sicherheit gebracht

Den Angaben zufolge wurden die Einsatzkräfte kurz nach 20 Uhr alarmiert. Als sie das Anwesen erreichten, habe die Scheune bereits voll in Flammen gestanden. Rund 200 Einsatzkräfte waren vor Ort, konnten das Gebäude aber nicht mehr retten. Die Scheune brannte mitsamt der darin gelagerten technischen Geräte vollständig ab. Ein angrenzender Stall, in dem Kühe gehalten werden, blieb unversehrt. Der Landwirt hatte die Tiere den Angaben zufolge in Sicherheit gebracht.

Weitere Informationen
01:13

Feuerwehr: Vom Notruf zum Einsatz

Was passiert, wenn Sie im Notfall die 112 anrufen? Dieses Video erklärt die fünf W-Fragen und was die Feuerwehrleute zwischen Notruf und Einsatz machen. Video (01:13 min)

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Aktuell | 13.07.2019 | 10:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen

02:02
Hallo Niedersachsen
06:04
Hallo Niedersachsen
03:37
Hallo Niedersachsen

Die Glöckner von YouTube

Hallo Niedersachsen