Stand: 09.06.2021 10:34 Uhr

2.000 Liter Gülle ergießen sich bei Oldenburg auf die A29

Gülle läuft aus einem Tanklaster aus. © Polizeiinspektion Delmenhorst/Oldenburg-Land/Wesermarsch
Unangenehm für Polizei und Lkw-Fahrer: Auf der A29 liefen große Mengen Gülle aus einem Laster.

Auf der A29 bei Oldenburg sind am Mittwochvormittag rund 2.000 Liter Gülle auf die Fahrbahn geflossen. Nach Angaben der Autobahnpolizei hatte sich bei einem Laster aus dem Landkreis Vechta das Überdruckventil gelöst. Um die Gülle zu beseitigen, musste der Hauptfahrstreifen an der Anschlussstelle Sandkrug Richtung Oldenburg gesperrt werden. Die restliche Gülle aus dem betroffenen Lkw wurde in einen weiteren Tankauflieger umgepumpt. Wie die Polizei weiter mitteilte, musste später auch der eingesetzte Streifenwagen gereinigt und ausgiebig gelüftet werden.

Weitere Informationen
Eine Schlange von Autos fährt an der Baustelle in Petersdorf vorbei. © NDR Foto: NDR

Verkehrsmeldungen für Norddeutschland

Staus, Baustellen und Gefahren-Hinweise: aktuelle Meldungen zum Verkehr für Hamburg, Niedersachsen, Schleswig-Holstein und Mecklenburg-Vorpommern. mehr

Jederzeit zum Nachhören
Blick auf den Lappan, das Wahrzeichen der Stadt Oldenburg. © NDR Foto: Julius Matuschik
8 Min

Nachrichten aus dem Studio Oldenburg

Was in Ihrer Region wichtig ist, hören Sie in dem Mitschnitt der 15.00 Uhr Regional-Nachrichten auf NDR 1 Niedersachsen. 8 Min

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Oldenburg | 09.06.2021 | 09:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

Ein rund 2.000 Jahre alter Schuh aus einem Moor bei Diepholz. © Niedersächsisches Landesamt für Denkmalpflege

Archäologen entdecken wohl ältesten Schuh Norddeutschlands

Gefunden haben sie ihn im Landkreis Diepholz. Laut Landesamt für Denkmalpflege ist er mehr als 2.000 Jahre alt. mehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen