Ein angeklagter sitzt in der Stadthalle Verden. © dpa-Bildfunk Foto: Sina Schuldt

19-Jährige "verkauft": Mehrjährige Haftstrafe für Haupttäter

Stand: 26.02.2021 13:12 Uhr

Das Landgericht Verden hat zwei Männer wegen Menschenhandels verurteilt. Die von ihnen "verkaufte" 19-jährige Prostituierte war von ihrem neuen Zuhälter in der Weser ertränkt worden.

Der 21-jährige Haupttäter muss für vier Jahre und drei Monate in ein Jugendgefängnis. Das Landgericht Verden ordnete zudem an, dass der junge Mann wegen seiner Drogensucht in einer Entziehungsanstalt untergebracht wird. Sein 26-jähriger Komplize erhielt wegen Beihilfe zum Menschenhandel ein Jahr und drei Monate auf Bewährung. Die Urteile sind noch nicht rechtskräftig.

Videos
Eine Luftaufnahme zeigt die Weser in der Nähe von Balge. © picture alliance/dpa/TeleNewsNetwork
3 Min

Grausamer Tod in der Weser - Prozess in Verden

Zwei Männer sollen eine 19-Jährige von einem Zuhälter gekauft, gequält und ertränkt haben. Eine Frau half offenbar. (08.02.2021) 3 Min

Frau kurz nach "Verkauf" ertränkt

Das Duo hatte die psychische kranke Frau zunächst an Freier vermittelt. Im Frühjahr 2020 verkauften sie ihr Opfer dann für 2.000 Euro an zwei Männer. Diese sollen sie im vergangenen April an eine Betonplatte gefesselt in der Weser bei Balge im Landkreis Nienburg ertränkt haben. Der mutmaßliche Grund: Sie war zu krank, um als Prostituierte für sie weiterarbeiten zu können. Die beiden Männer sowie eine Frau müssen sich in einem anderen Prozess für diesen Mord ebenfalls vor dem Landgericht Verden verantworten.

Weitere Informationen
Zwei Angeklagte sitzen in der Stadthalle Verden. © dpa-Bildfunk Foto: Sina Schuldt

Kranke 19-Jährige in Weser ertränkt: Angeklagte schweigen

Zwei Männer sollen die Frau von einem Zuhälter gekauft, gequält und im Fluss versenkt haben. Eine Frau half offenbar. (08.02.2021) mehr

Zwei verpixelte Personen sitzen in einem Gerichtssaal vor Mikrofonen. © dpa-Bildfunk Foto: Sina Schuldt

Tote aus Weser: Männer wegen Zwangsprostitution vor Gericht

Die beiden Angeklagten sollen das 19-jährige Opfer an seine späteren mutmaßlichen Mörder verkauft haben. (05.01.2021) mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Oldenburg | 26.02.2021 | 13:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

Menschen gehen durch eine Fußgängerzone und tragen einen Mund-Nase-Schutz. © dpa / picture alliance Foto: Oliver Berg

"Vergessen, wie verletzlich Menschen und Systeme sind"

Die Emderin Jutta Lindert arbeitet seit Kurzem als Corona-Beraterin für die WHO. Welche Aufgaben hat sie? Ein Gespräch. mehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen