Stand: 18.08.2020 07:26 Uhr

100 Helfer retten Fische aus dem Sandwater

Männer mit Keschern stehen an einem See. © NonstopNews
Mehr als 100 Helfer waren an der Aktion am Wochenende beteiligt.

Tausende Fische sind am Sonntag aus dem Sandwater bei Ihlow umgesiedelt worden. Rund 100 Helfer waren nach Angaben von Ortsbürgermeister Arno Ulrichs (UWG) an der Aktion in dem See im Landkreis Aurich beteiligt, unterstützt wurden sie von der örtlichen Feuerwehr. Die Helfer fingen die Fische lebend ein und setzten sie in andere Gewässer und Kanäle um. Die Umsiedlung war nötig geworden, weil das Naturschutzgebiet auszutrocknen droht. Die Wasserstände seien "massiv abgesunken", sagte Ortsbürgermeister Ulrichs. Grund seien sowohl fehlende Niederschläge als auch die anhaltende Hitze. "So ist das Wasser für die verbliebenen Fische sehr knapp geworden." Der flache Niedermoorsee ist derzeit nur noch 50 mal 50 Meter groß.

VIDEO: Fische aus Teich gerettet (1 Min)

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Oldenburg | 17.08.2020 | 13:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

Die Bühne und Publikum beim Wattenschlick-festival vom Meer aus fotografiert.  Foto: Ulf Duda

Tausende feiern beim "Watt En Schlick"-Festival in Dangast

Bis Sonntag gibt es Musik, Schlickschlittenrennen und Lesungen - mit täglichen Tests und wissenschaftlich begleitet. mehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen