Aufgereihte Hanteln in einem geschlossenen Fitnessstudio © picture alliance/dpa/dpa-Zentralbild Foto: Kira Hofmann

Oberverwaltungsgericht: Fitnessstudios zu Recht dicht

Stand: 24.02.2021 12:08 Uhr

Die Schließung von Fitnessstudios in Niedersachsen ist rechtens. Das hat das Oberverwaltungsgericht in Lüneburg entschieden.

Die Richter lehnten zwei Anträge gegen die Corona-Verordnung ab. Die Beschlüsse sind nicht anfechtbar. Bei den Antragstellern handelte es sich um einen Betreiber mehrerer Studios im Großraum Hannover sowie ein Mitglied eines im Emsland gelegenen Fitnessstudios. Letzterer Antragsteller hatte angeführt, aus gesundheitlichen Gründen auf den Besuch angewiesen zu sein.

Videos
Alexander Krack vom Handelsverband Niedersachsen-Bremen.
1 Min

Corona: Friseure dürfen ab 1. März öffnen - sonst niemand

Waschen, schneiden, legen geht dann wieder. Alle anderen Einzelhandelsbetriebe sind enttäuscht, so der Verband. (11.02.2021) 1 Min

Richter äußern auch Bedenken an Betriebsschließungen

Offen sei aber, ob die Schließung in einem möglichen Hauptsacheverfahren zu halten sei, so die Richter. Einerseits seien beschränkende Maßnahmen unter Berücksichtigung des Infektionsgeschehens weiterhin zulässig. Es sei aber zweifelhaft, ob die Betriebsschließungen in Gänze noch erforderlich seien. Die Richter äußerten Bedenken, ob nicht mit einem verbesserten betrieblichen Hygienekonzept in Verbindung mit staatlicher Überwachung sowie verstärkter Pandemiebekämpfung die Schließungen allgemein noch angemessen seien.

Gericht: Keine Ungleichbehandlung gegenüber Friseuren

Gegenüber Friseurbetrieben liege allerdings keine Ungleichbehandlung vor. Das Haareschneiden sei körperpflegerischer Grundbedarf. Anders als Sport könne dies kaum selbst aufgefangen werden. Auch sah es das Gericht nicht als willkürlich an, dass Individualsport weiterhin möglich sei. Zumal es geduldet werde, Fitnessstudios stundenweise zu vermieten.

Weitere Informationen
Eine Frau steht vor einem Laden, vor dem eine Tafel steht mit der Aufschrift: "Wegen Corona Lockdown geschlossen." © picture alliance Foto: SvenSimon

Corona: Diese Regeln gelten zurzeit in Niedersachsen

Wie viele Menschen dürfen sich bei welcher Inzidenz treffen? Worum geht es bei der "Notbremse"? Die Regeln im Überblick. mehr

Die Statue Justitia ist im Amtsgericht Hannover zu sehen. © dpa-Bildfunk Foto: Peter Steffen/dpa

Göttingen: Schließung von Fitnessstudio unrechtmäßig

Das Verwaltungsgericht Göttingen sieht einen Verstoß gegen das Grundgesetz. Der Betreiber hat gegen die Stadt geklagt. mehr

Friseur Gunnar Ewers in seinem Salon in Meppen. © NDR Foto: Hedwig Ahrens

Friseur-Handwerk: Lockdown verlockt zu illegalem Haarschnitt

Geschlossene Friseur-Salons bewegen verzweifelte Kunden manchmal zu illegalen Schritten. Ein Friseur aus Meppen erzählt. (20.01.2021) mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Lüneburg | 24.02.2021 | 12:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

Eine Tulpe liegt auf einem Stein mit der Aufshcrift 'Wir Gedenken'. © dpa-Bildfunk Foto:  Philipp Schulze/dpa

Im Netz: Bergen-Belsen gedenkt heute Befreiung vor 76 Jahren

Gedenkstättenleiterin Gryglewski fordert im Vorfeld von der Politik, stärker gegen Antisemitismus Stellung zu beziehen. mehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen