Stand: 28.10.2021 13:35 Uhr

Nach tödlichem Bahnunfall: Gemeinde fordert Zaun an Gleisen

Bahngleise © picture alliance / dpa Foto: Friso Gentsch
Das Paar hatte verbotenerweise die Gleise überqueren wollen, um eine S-Bahn zu erreichen. (Themenbild)

Nach dem tödlichen Bahnunfall in Neu Wulmstorf (Landkreis Harburg) fordert die Gemeinde die Bahn auf, einen Zaun an der Stelle zu bauen, an der am vergangenen Wochenende zwei Menschen starben. Ein 33 Jahre alter Mann und eine 29 Jahre alte Frau hatten an dieser Stelle versucht, die Gleise zu überqueren, um eine S-Bahn zu erreichen. Ein Zug erfasst das Paar. Die Bundespolizei zeigt nach eigenen Angaben nun an der Stelle Präsenz, weil der Bereich dafür bekannt sei, dass Personen dort über die Schienen abkürzen. Die Bahn lehnt es bisher ab, den offenen Bereich durch einen Zaun zu sichern.

Weitere Informationen
Neu Wulmstorf: Feuerwehrleute und Rettungskräfte sind nach einem Zugunfall im Einsatz. Beim Überqueren von Bahngleisen im Landkreis Harburg sind zwei Menschen von einem Zug erfasst und tödlich verletzt worden. © dpa bildfunk Foto: Sebastian Peters/www.blaulicht-news.de/dpa

Zwei Menschen in Neu Wulmstorf von Zug erfasst und getötet

Laut Polizei wollte das Paar eine S-Bahn erreichen, lief auf die Gleise und wurde von einem Regionalzug erfasst. (23.10.2021) mehr

Jederzeit zum Nachhören
Ein alter Kran im Lüneburger Hafenviertel. © NDR Foto: Julius Matuschik
8 Min

Nachrichten aus dem Studio Lüneburg

Was in Ihrer Region wichtig ist, hören Sie in dem Mitschnitt der 15.00 Uhr Regional-Nachrichten auf NDR 1 Niedersachsen. 8 Min

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Lüneburg | 28.10.2021 | 13:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

Ein Schild verweist auf die 2G-Plus-Regel. © picture alliance/CHROMORANGE/Michael Bihlmayer Foto: Michael Bihlmayer

Corona: Das gilt ab Mittwoch bei 2G-Plus in Niedersachsen

Kontakte beschränken und Abstand halten - das ist ja eh klar. Und rechtlich bindend sind künftig folgende Regeln. mehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen