Mutmaßliche Geldautomaten-Sprenger nach Verfolgungsfahrt gefasst

Stand: 07.01.2023 13:59 Uhr

Ständig sprengen Unbekannte in Niedersachsen Geldautomaten - seit Jahren geht das so. Die Täter entkommen oft unerkannt. Im Landkreis Emsland konnten Polizisten nun drei Niederländer festnehmen.

Die drei mutmaßlichen Täter sollen in der Nacht zu Freitag im Zufahrt-Bereich eines Campingplatzes in Wietzendorf (Landkreis Heidekreis) einen Automaten gesprengt haben. Doch der darin befindliche Tresor hielt der Detonation stand, wie es hieß. An Bargeld kamen die mutmaßlichen Täter also nicht. Die Polizei fahndete eigenen Angaben zufolge umgehend nach den Tatverdächtigen, entdeckte ein schnelles, verdächtiges Fahrzeug und nahm die Verfolgung auf. Dabei halfen den Angaben zufolge auch Bundespolizisten. Mit einem sogenannten Stop-Stick bremsten sie die Flüchtigen nach einer über 200 Kilometer langen Verfolgungsjagd in der Gemeinde Thuine (Landkreis Emsland) schließlich aus: Alle vier Reifen des Flucht-Fahrzeugs wurden beschädigt. Der Stop-Stick funktioniert ähnlich wie ein Nagelbrett: Hohle Spitzen bleiben im Reifen stecken, die Luft entweicht. Wenig später konnten Einsatzkräfte die drei Männer im Alter von 20 bis 32 Jahren widerstandslos festnehmen. Expertinnen und Experten des Landeskriminalamtes Niedersachsen sicherten im Auto eine geringe Menge an Sprengmitteln. Die drei Männer werden nun einem Haftrichter vorgeführt.

VIDEO: Zentralstelle zu Bekämpfung der Automatensprengungen (01.12.2022) (1 Min)

Sprengung von Geldautomaten auf Rekordstand

Thomas Ring, Polizeipräsident der Polizeidirektion Lüneburg, sprach von einem erfolgreichen Schlag gegen die organisierte Kriminalität. Geldautomatensprenungen befänden sich in Niedersachsen auf einem traurigen Rekordstand. Nun sei es gelungen, "eine solche Tätergruppierung festzunehmen".

Weitere Informationen
Ein Blaulicht leuchtet an einem Streifenwagen bei Dämmerung. © NDR Foto: Pavel Stoyan

Braunschweig: Unbekannte sprengen Geldautomat

Im Stadtteil Heidberg richteten die Täter laut Polizei größere Schäden an und flüchteten dann - ohne Beute. (30.12.2022) mehr

Eine Frau gibt ihre Geheimnummer an einem Geldautomaten ein. © IMAGO / Michael Weber Foto: Michael Weber

Schutz vor Geldautomaten-Sprengung: Banken schließen nachts

In der Region um Cuxhaven und Stade macht die Volksbank ihre Filialen mit Geldautomaten um 23 Uhr zu. (15.12.2022) mehr

Ein Geldautomat in einer Bankfiliale wurde gesprengt. © Nord-West-Media TV

Geldautomaten-Sprengungen: Ermittlungen laufen jetzt zentral

Eine Zentralstelle bei der Staatsanwaltschaft Osnabrück ist ab sofort für alle Fälle in Niedersachsen zuständig. (01.12.2022) mehr

Zerstört und verwüstet sind ein Geldautomat und die Inneneinrichtung einer Bankfiliale nach der Sprengung eines Geldautomaten in Langenhagen. © dpa-Bildfunk Foto: Holger Holleman

Rekord: Bereits 60 gesprengte Geldautomaten in Niedersachsen

Die Politik will Banken nun in die Pflicht nehmen, die Automaten besser zu schützen. Und was sagen die Polizeigewerkschaften? (29.11.2022) mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Aktuell | 06.01.2023 | 18:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

Schülerinnen und Schüler stehen in einer Schultoilette, die mit Mosaik dekoriert ist. © dpa Foto: Georg Wendt/

Gymnasium Winsen gewinnt Preis für renovierte Schultoiletten

Die Auszeichnung gab es beim 1. Schultoilettengipfel in Berlin. Die Lüneburger Künstlerin Swantje Crone hat geholfen. mehr

Aktuelle Videos aus Niedersachsen